BFH, 21.07.2009 - X R 33/07 - Anspruch eines mittelbar zulageberechtigten Ehegatten auf eine Altersvorsorgezulage; Voraussetzungen der unmittelbaren Zulageberechtigung; Begriff des Altersvorsorgevertrages

Bundesfinanzhof
Urt. v. 21.07.2009, Az.: X R 33/07
Gericht: BFH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 21.07.2009
Referenz: JurionRS 2009, 21710
Aktenzeichen: X R 33/07
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

FG Berlin-Brandenburg - 13.06.2007 - AZ: 7 K 5216/05 B

Fundstellen:

BFHE 225, 457 - 464

BFH/NV 2009, 1886-1889

BFH/PR 2009, 421

BStBl II 2009, 995-999

DB 2009, 2185

DStR 2009, 2000-2003

DStRE 2009, 1279-1280

EStB 2009, 340

FamRB 2009, 329

FamRZ 2009, 2004

FR 2010, 190

HFR 2009, 1206-1207

KÖSDI 2009, 16672

KSR direkt 2009, 5-6

NWB 2009, 3010

NWB direkt 2009, 992

SJ 2009, 5

StB 2009, 379

StBW 2009, 4-5

StuB 2009, 744

StX 2009, 596-597

VP 2009, 182

VuR 2009, 473-474

WISO-SteuerBrief 2009, 2

ZAP EN-Nr. 760/2009

ZFE 2009, 421

Jurion-Abstract 2009, 224441 (Zusammenfassung)

Amtlicher Leitsatz:

Der nur mittelbar zulageberechtigte Ehegatte hat (nur) dann einen Anspruch auf eine Altersvorsorgezulage, wenn er einen Altersvorsorgevertrag abgeschlossen hat. Das Bestehen einer entsprechenden betrieblichen Altersversorgung reicht nicht aus.

Diese Artikel im Bereich Arbeit und Betrieb könnten Sie interessieren

Krankheitsbedingte Kündigung ohne betriebliches Eingliederungsmanagement

Krankheitsbedingte Kündigung ohne betriebliches Eingliederungsmanagement

Immer wieder werden Arbeitsvertragsparteien vor folgenden Sachverhalt gestellt: der lange erkrankte, zwischenzeitlich durchaus (auch mal wieder) arbeitende Arbeitnehmer wird mit der Begründung auf… mehr

LAG Nürnberg: Diskriminierung in Sozialplan bei Kinderzuschlag

LAG Nürnberg: Diskriminierung in Sozialplan bei Kinderzuschlag

Sozialpläne berücksichtigen insbesondere bei der Bemessung von Abfindungsleistungen regelmäßig, ob der Arbeitnehmer oder die Arbeitnehmerin unterhaltspflichtige Kinder hat. Dabei wird nicht selten -… mehr

Schadensersatz bei verspäteter Lohnzahlung

Schadensersatz bei verspäteter Lohnzahlung

"Da wird sich mancher Arbeitgeber doch die Augen reiben!" mehr