BFH, 18.08.2009 - X R 20/06 - Anerkennung der gewerblichen Verpachtung in einem Handwerksbetrieb

Bundesfinanzhof
Urt. v. 18.08.2009, Az.: X R 20/06
Gericht: BFH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 18.08.2009
Referenz: JurionRS 2009, 25660
Aktenzeichen: X R 20/06
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

FG Niedersachsen - 07.09.2005 - AZ: 9 K 231/02

Fundstellen:

BFHE 226, 224 - 230

ASR 2010, 7

BB 2009, 2563

BFH/NV 2010, 92-95

BFH/PR 2010, 53

BStBl II 2010, 222-225 (Volltext mit amtl. LS)

DB 2009, 2579-2581

DStR 2009, 2478-2480

DStRE 2009, 1527

DStZ 2010, 5-6

DWW 2010, 78

EStB 2010, 6

FR 2010, 131-134

GStB 2010, 2

HFR 2010, 19-21

KÖSDI 2009, 16753

KSR direkt 2009, 3

NJW 2010, 399-400

NWB 2009, 3698

NWB direkt 2009, 1208

NZG 2010, 79-80

RdW 2010, 161-163

SJ 2009, 4-5

stak 2010, 1

StB 2010, 2

StBp 2010, 59

StBW 2009, 2

StC 2010, 9

steueranwaltsmagazin 2010, 116

StuB 2009, 861

StX 2009, 740-741

WPg 2010, 107-110

ZAP EN-Nr. 67/2010

Jurion-Abstract 2009, 224519 (Zusammenfassung)

Amtlicher Leitsatz:

Für die Anerkennung der gewerblichen Verpachtung reicht es aus, dass die wesentlichen, dem Betrieb das Gepräge gebenden Betriebsgegenstände verpachtet werden. Hierzu zählt bei einem Handwerksbetrieb nicht das jederzeit wiederbeschaffbare Werkstattinventar.

Diese Artikel im Bereich Miete und Wohnungseigentum könnten Sie interessieren

Räumungsklage: BGH würdigt "besondere Härte" als Gegenargument

Räumungsklage: BGH würdigt "besondere Härte" als Gegenargument

Ist die Fortsetzung eines Mietverhältnisses nach § 543 BGB unzumutbar, kann eine außerordentliche fristlose Kündigung in Betracht gezogen werden. Es geht dann um eine so genannte… mehr

Abwohnen von Kaution ist nicht zulässig

Abwohnen von Kaution ist nicht zulässig

Mietkaution hat einen Sinn und kann vom Mieter nicht einfach als bereits gezahlte Miete je nach Bedarf abgewohnt werden. mehr

Herbstthema "Verkehrssicherungspflicht": Wem gehört denn nun das Laub?

Herbstthema "Verkehrssicherungspflicht": Wem gehört denn nun das Laub?

Die juristisch interessante Frage "Wem gehört eigentlich das fallende Herbstlaub?" führt immer wieder zu heißen Diskussionen. Dabei ist der Sachverhalt eindeutig geregelt: mehr