BFH, 18.06.2009 - V R 34/08 - Beratung von Unternehmen bei der Besetzung von Führungspositionen als nicht steuerbare Beratungsleistung i.S.v. § 3a Abs. 3 i.V.m. Abs. 4 Nr. 3 des Umsatzsteuergesetzes 1999 (UStG); Erörterung der berufstypischen Leistungen von Personalberatern; Anwendung der Geprägerechtsprechung auf die einkommensteuerrechtliche Qualifizierung der Beratungsleistung eines Personalberaters bzw. Personalvermittlers

Bundesfinanzhof
Urt. v. 18.06.2009, Az.: V R 34/08
Gericht: BFH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 18.06.2009
Referenz: JurionRS 2009, 25971
Aktenzeichen: V R 34/08
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

FG Düsseldorf - 10.10.2008 - AZ: 1 K 1779/06 U

Fundstellen:

BFH/NV 2010, 69-72

HFR 2010, 147-149

StX 2010, 140-141

Jurion-Abstract 2009, 224304 (Zusammenfassung)

Diese Artikel im Bereich Freiberufler und Berufsrecht könnten Sie interessieren

Quality Agreements vs. Supply Agreements ?

Quality Agreements vs. Supply Agreements  ?

Qualitätssicherungsvereinbarungen gehören in vielen Lieferketten zwischen Hersteller und Abnehmer zum Standard. mehr

Neues Gesetz für Syndikus-Anwälte

Neues Gesetz für Syndikus-Anwälte

Seit Anfang des Jahres 2016 sind Unternehmensjuristen erstmals gesetzlich ausdrücklich als Rechtsanwälte anerkannt. mehr