BFH, 15.11.2011 - VIII R 12/09 - Anteilige Zurechnung von gemeinschaftlich erzieltem laufenden Gewinn an einen ausgeschiedenen Gesellschafter aus einer freiberuflich tätigen Personengesellschaft

Bundesfinanzhof
Urt. v. 15.11.2011, Az.: VIII R 12/09
Gericht: BFH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 15.11.2011
Referenz: JurionRS 2011, 31197
Aktenzeichen: VIII R 12/09
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

FG München - 23.01.2009 - AZ: 1 K 561/04

Rechtsgrundlage:

§ 4 Abs. 3 EStG

Fundstellen:

BFHE 236, 42 - 48

BB 2012, 427-429

BB 2012, 85

BFH/NV 2012, 324-326

BFH/PR 2012, 74

BStBl II 2012, 207-210 (Volltext mit amtl. LS)

DB 2012, 23-26

DStR 2012, 26-29

DStRE 2012, 124

DStZ 2012, 57

EStB 2012, 43

FR 2012, 639-640

GmbHR 2012, 53

GStB 2012, 18

GStB 2012, 115-116

GWR 2012, 50

HFR 2012, 140-142

KoR 2012, 103

KÖSDI 2012, 17765

KSR direkt 2012, 5

NJW 2012, 557-559

NWB 2012, 90

NWB direkt 2012, 28

NZG 2012, 476-478

PFB 2012, 88

StB 2012, 57

StBW 2012, 1

StBW 2012, 13

steueranwaltsmagazin 2012, 31-32

StuB 2012, 79

StX 2012, 20-21

V&S 2012, 6

WPg 2012, 201-202

Amtlicher Leitsatz:

  1. 1.

    Dem aus einer freiberuflich tätigen Personengesellschaft ausgeschiedenen Gesellschafter ist der gemeinschaftlich erzielte laufende Gewinn auch dann anteilig persönlich zuzurechnen, wenn die verbleibenden Gesellschafter die Auszahlung verweigern, weil der ausgeschiedene Gesellschafter ihnen Schadenersatz in übersteigender Höhe schulde.

  2. 2.

    Etwas anderes gilt auch dann nicht, wenn der Anspruch des ausgeschiedenen Gesellschafters nach der Rechtsprechung des BGH der sog. Durchsetzungssperre unterliegt und deshalb nicht mehr isoliert, sondern nur noch als Abrechnungsposten im Rahmen des Rechtsstreits um den Auseinandersetzungsanspruch geltend gemacht werden kann.

Diese Artikel im Bereich Freiberufler und Berufsrecht könnten Sie interessieren

Quality Agreements vs. Supply Agreements ?

Quality Agreements vs. Supply Agreements  ?

Qualitätssicherungsvereinbarungen gehören in vielen Lieferketten zwischen Hersteller und Abnehmer zum Standard. mehr

Neues Gesetz für Syndikus-Anwälte

Neues Gesetz für Syndikus-Anwälte

Seit Anfang des Jahres 2016 sind Unternehmensjuristen erstmals gesetzlich ausdrücklich als Rechtsanwälte anerkannt. mehr