BFH, 14.04.2011 - IV R 46/09 - In einem Windpark betriebene Windkraftanlagen sind mit dem dazugehörigen Transformator nebst der verbindenden Verkabelung ein zusammengesetztes Wirtschaftsgut; Windkraftanlage mit dazugehörigem Transformator und verbindender Verkabelung als zusammengesetztes Wirtschaftsgut; Behandlung einer mehrere Windkraftanlagen verbindenden Verkabelung der Transformatoren zum Stromnetz zusammen mit der Übergabestation als zusammengesetztes Wirtschaftsgut; Abschreibung aller Wirtschaftsgüter eines Windparks über denselben Zeitraum

Bundesfinanzhof
Urt. v. 14.04.2011, Az.: IV R 46/09
Gericht: BFH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 14.04.2011
Referenz: JurionRS 2011, 16850
Aktenzeichen: IV R 46/09
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

FG Schleswig-Holstein - 30.09.2009 - AZ: 2 K 134/08

Fundstellen:

BFHE 233, 214 - 226

BB 2011, 1513 (Pressemitteilung)

BB 2011, 1648-1649

BFH/NV 2011, 1232-1237

BFH/PR 2011, 300

BStBl II 2011, 696-701 (Volltext mit amtl. LS)

DB 2011, 1489

DStR 2011, 1024-1029

DStRE 2011, 782

EStB 2011, 251

FR 2011, 662-666

GStB 2011, 30

HFR 2011, 851-854

IBR 2011, 436

ImmoStR 2011, 128

IR 2011, 190-191

KommJur 2011, 7-8 (Pressemitteilung)

KÖSDI 2011, 17494-17495

KSR direkt 2011, 4

NVwZ 2011, 6

NWB 2011, 2018

NWB direkt 2011, 668

NZG 2011, 6

RdW 2011, 513-516

StB 2011, 218

StBW 2011, 530-531

SteuerStud 2011, 357

StuB 2011, 474

StX 2011, 357-358

WPg 2011, 652

WPg 2011, 682-685

ZfIR 2011, 4

Jurion-Abstract 2011, 225337 (Zusammenfassung)

Amtlicher Leitsatz:

  1. 1.

    Jede Windkraftanlage, die in einem Windpark betrieben wird, stellt mit dem dazugehörigen Transformator nebst der verbindenden Verkabelung ein zusammengesetztes Wirtschaftsgut dar. Daneben ist die Verkabelung von den Transformatoren bis zum Stromnetz des Energieversorgers zusammen mit der Übergabestation als weiteres zusammengesetztes Wirtschaftsgut zu behandeln, soweit dadurch mehrere Windkraftanlagen miteinander verbunden werden. Auch die Zuwegung stellt ein eigenständiges Wirtschaftsgut dar.

  2. 2.

    Alle Wirtschaftsgüter eines Windparks sind in Anlehnung an die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer der Windkraftanlagen grundsätzlich über denselben Zeitraum abzuschreiben.

Diese Artikel im Bereich Wirtschaft und Gewerbe könnten Sie interessieren

Haftung GmbH Geschäftsführer: 5 goldene Regeln und Haftungsvermeidungsstrategien

Haftung GmbH Geschäftsführer: 5 goldene Regeln und Haftungsvermeidungsstrategien

Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) privilegiert ihre Gesellschafter und nicht ihren Geschäftsführer. Dieser hat als Organ fremde Vermögensinteressen wahrzunehmen und dabei die… mehr

Der Anspruch einzelner Gesellschafter auf die Verlegung einer Gesellschafterversammlung

Der Anspruch einzelner Gesellschafter auf die Verlegung einer Gesellschafterversammlung

Es ist nicht immer leicht einen Termin für eine anstehende Gesellschafterversammlung zu finden, der tatsächlich allen Gesellschaftern passt. Unter welchen Umständen ein verhinderter Gesellschafter… mehr

Bausparer können sich nach BGH-Urteil Darlehensgebühren zurückholen

Bausparer können sich nach BGH-Urteil Darlehensgebühren zurückholen

Bausparer können sich nach BGH-Urteil Darlehensgebühren zurückholen mehr