BFH, 12.01.2010 - VIII R 34/07 - GmbH-Beteiligung eines Bildjournalisten als notwendiges Betriebsvermögen seines freiberuflichen Betriebs im Fall der Erzielung des Hauptumsatzes des Journalisten aus Autorenverträgen mit der GmbH; Beteiligung an einer Kapitalgesellschaft als Hilfstätigkeit zur freiberuflichen Tätigkeit

Bundesfinanzhof
Urt. v. 12.01.2010, Az.: VIII R 34/07
Gericht: BFH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 12.01.2010
Referenz: JurionRS 2010, 14223
Aktenzeichen: VIII R 34/07
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

FG Düsseldorf - 21.06.2006 - AZ: 7 K 3623/04 E

Fundstellen:

BFHE 228, 212 - 216

BB 2010, 1323-1325

BB 2010, 1117

BBK 2010, 449

BFH/NV 2010, 1166-1168

BFH/PR 2010, 291

BStBl II 2010, 612-613 (Volltext mit amtl. LS)

DB 2010, 6

DB 2010, 929-930

DStR 2010, 6

DStR 2010, 920-922

DStRE 2010, 639

DStZ 2010, 505-506

EStB 2010, 199

FR 2010, 662-664

GmbHR 2010, 602-604

GmbH-StB 2010, 156

HFR 2010, 712-713

KÖSDI 2010, 16946-16947

NWB 2010, 1394

NWB direkt 2010, 502

PFB 2010, 169

RdW 2010, 430-432

StBW 2010, 386

StuB 2010, 367

StX 2010, 275-276

WPg 2010, 788-789

Jurion-Abstract 2010, 224711 (Zusammenfassung)

Amtlicher Leitsatz:

Die GmbH-Beteiligung eines Bildjournalisten kann nicht allein deshalb als notwendiges Betriebsvermögen des freiberuflichen Betriebs beurteilt werden, weil der Bildjournalist 99% seiner Umsätze aus Autorenverträgen mit der GmbH erzielt, wenn diese Umsätze nur einen geringfügigen Anteil der Geschäftstätigkeit der GmbH ausmachen und es wegen des Umfangs dieser Geschäftstätigkeit und der Höhe der Beteiligung des Steuerpflichtigen an der GmbH nahe liegt, dass es dem Steuerpflichtigen nicht auf die Erschließung eines Vertriebswegs für seine freiberufliche Tätigkeit, sondern auf die Kapitalanlage ankommt.

Diese Artikel im Bereich Freiberufler und Berufsrecht könnten Sie interessieren

Quality Agreements vs. Supply Agreements ?

Quality Agreements vs. Supply Agreements  ?

Qualitätssicherungsvereinbarungen gehören in vielen Lieferketten zwischen Hersteller und Abnehmer zum Standard. mehr

Neues Gesetz für Syndikus-Anwälte

Neues Gesetz für Syndikus-Anwälte

Seit Anfang des Jahres 2016 sind Unternehmensjuristen erstmals gesetzlich ausdrücklich als Rechtsanwälte anerkannt. mehr