BFH, 11.08.2011 - V R 3/10 - Umsatzsteuerfreiheit der ersten Lieferung als innergemeinschaftliche Lieferung bei einem Reihengeschäft mit zwei Lieferungen und drei Beteiligten

Bundesfinanzhof
Urt. v. 11.08.2011, Az.: V R 3/10
Gericht: BFH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 11.08.2011
Referenz: JurionRS 2011, 25778
Aktenzeichen: V R 3/10
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

FG Nürnberg - 10.11.2009 - AZ: 2 K 1696/2008

Rechtsgrundlage:

§ 6a UStG

Fundstellen:

BFHE 235, 43 - 49

ASR 2011, 1

BB 2011, 2645

BB 2012, 1064

BFH/NV 2011, 2208-2210

BFH/PR 2012, 19

DB 2011, 2354-2356

DStR 2011, 2047-2050

DStRE 2011, 1424

DStZ 2011, 844

HFR 2011, 1336-1338

KÖSDI 2011, 17650

NWB 2011, 3589-3590

NWB direkt 2011, 1126-1127

PIStB 2012, 4-8

RIW/AWD 2011, 896

StB 2011, 420

StBW 2011, 973

StuB 2012, 203

StX 2011, 667-668

UR 2011, 909-913

UStB 2011, 369-370

UVR 2012, 4

Amtlicher Leitsatz:

Bei einem Reihengeschäft mit zwei Lieferungen und drei Beteiligten ist die erste Lieferung als innergemeinschaftliche Lieferung auch dann gemäß § 6a UStG steuerfrei, wenn der erste Abnehmer einem Beauftragten eine Vollmacht zur Abholung und Beförderung des gelieferten Gegenstands in das übrige Gemeinschaftsgebiet erteilt, die Kosten für die Beförderung aber vom zweiten Abnehmer getragen werden (Abgrenzung zu Abschn. 31a Abs. 8 Satz 2 UStR 2005/Abschn. 3.14 Abs. 8 Satz 2 UStAE).

Diese Artikel im Bereich Steuern und Steuerstrafrecht könnten Sie interessieren

„Gewerbliche Infizierung“ durch Integrierte Versorgung

„Gewerbliche Infizierung“ durch Integrierte Versorgung

Wegen einer sogenannten „gewerblichen Infizierung“ durch integrierte Versorgung können die gesamten Einkünfte der ärztlichen Gemeinschaftspraxis der Gewerbesteuer unterliegen. mehr

Freiberuflichkeit selbstständiger Ärzte wird durch Beschäftigung angestellter Ärzte nicht aufgehoben

Freiberuflichkeit selbstständiger Ärzte wird durch Beschäftigung angestellter Ärzte nicht aufgehoben

Die Zuhilfenahme von qualifiziertem Personal greift die Freiberuflichkeit des einstellenden Arztes nicht an. Solange dieser bei der Erledigung der einzelnen Aufträge aufgrund eigener Fachkenntnisse… mehr

Gewerbesteuer für Gemeinschaftspraxen mit Nullbeteiligungsgesellschafter

Gewerbesteuer für Gemeinschaftspraxen mit Nullbeteiligungsgesellschafter

Das Aufnehmen von eigenverantwortlich tätigen Ärzten in die GbR kann eine Gewerbesteuerpflicht für Gemeinschaftspraxen nach sich ziehen. Nämlich dann, wenn von den Mitunternehmern kein… mehr