BFH, 11.02.2010 - VI R 43/09 - Nachhaltige vertragswidrige private Nutzung eines betrieblichen PKW durch den anstellungsvertraglich gebundenen Gesellschafter-Geschäftsführer als verdeckte Gewinnausschüttung; Durch das Arbeitsverhältnis bzw. das Beteiligungsverhältnis eines Gesellschafter-Geschäftsführers veranlasste Unterlassen der Unterbindung der privaten Nutzung eines betrieblichen PKW durch den Arbeitgeber

Bundesfinanzhof
Urt. v. 11.02.2010, Az.: VI R 43/09
Gericht: BFH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 11.02.2010
Referenz: JurionRS 2010, 12523
Aktenzeichen: VI R 43/09
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

FG Niedersachsen - 19.03.2009 - AZ: 11 K 83/07

Fundstellen:

BFHE 228, 354 - 356

AuA 2010, 296

BB 2010, 921

BB 2010, 1648

BBK 2010, 352-353

BFH/NV 2010, 1016-1017

BFH/PR 2010, 209-210

BStBl II 2012, 266-267 (Volltext mit amtl. LS)

DAR 2010, 346

DB 2010, 6

DB 2010, 1484

DB 2010, 762-763

DStR 2010, 7

DStR 2010, 643-644

DStRE 2010, 510

DStZ 2010, 350

EStB 2010, 163

FR 2010, 624-625

GmbHR 2010, 545-546

GmbH-StB 2010, 124

GStB 2010, 22

HFR 2010, 463-464

KÖSDI 2010, 16952

NJW 2010, 1488

NWB 2010, 1032-1033

NWB direkt 2010, 318-319

NZA 2010, 868

NZA-RR 2010, 485-486

NZG 2010, 598

NZV 2010, 395

RdW 2010, 361-362

StB 2010, 138

StBW 2010, 297-298

StC 2010, 10-11

steueranwaltsmagazin 2010, 156

STFA 2010, 30

StuB 2010, 369

StX 2010, 216

SWK 2010, 595

Jurion-Abstract 2010, 224749 (Zusammenfassung)

Amtlicher Leitsatz:

  1. 1.

    Die nachhaltige "vertragswidrige" private Nutzung eines betrieblichen PKW durch den anstellungsvertraglich gebundenen Gesellschafter-Geschäftsführer ist nicht stets als vGA zu beurteilen.

  2. 2.

    Unterbindet die Kapitalgesellschaft die unbefugte Nutzung durch den Gesellschafter-Geschäftsführer nicht, kann dies sowohl durch das Beteiligungsverhältnis als auch durch das Arbeitsverhältnis veranlasst sein. Die Zuordnung (vGA oder Arbeitslohn) bedarf der wertenden Betrachtung im Einzelfall (Anschluss an BFH-Urteil vom 23. April 2009 VI R 81/06, BFHE 225, 33).

Diese Artikel im Bereich Wirtschaft und Gewerbe könnten Sie interessieren

KG Berlin zur nachträglichen Installation eines GmbH-Aufsichtsrats

KG Berlin zur nachträglichen Installation eines GmbH-Aufsichtsrats

Streit kommt bekanntlich in den besten Familien vor und natürlich auch unter den Gesellschaftern einer GmbH. Vor dem Kammergericht Berlin stritten sich GmbH-Gesellschafter über die nachträgliche… mehr

Haftung GmbH Geschäftsführer: 5 goldene Regeln und Haftungsvermeidungsstrategien

Haftung GmbH Geschäftsführer: 5 goldene Regeln und Haftungsvermeidungsstrategien

Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) privilegiert ihre Gesellschafter und nicht ihren Geschäftsführer. Dieser hat als Organ fremde Vermögensinteressen wahrzunehmen und dabei die… mehr

Der Anspruch einzelner Gesellschafter auf die Verlegung einer Gesellschafterversammlung

Der Anspruch einzelner Gesellschafter auf die Verlegung einer Gesellschafterversammlung

Es ist nicht immer leicht einen Termin für eine anstehende Gesellschafterversammlung zu finden, der tatsächlich allen Gesellschaftern passt. Unter welchen Umständen ein verhinderter Gesellschafter… mehr