BFH, 09.12.2010 - V R 22/10 - Begründung einer Masseverbindlichkeit bei Entgeltvereinnahmung einer vor der Eröffnung des Insolvenzverfahrens ausgeführten Leistung durch den Insolvenzverwalter; Einordnung eines Steueranspruchs als Insolvenzforderung oder als Masseverbindlichkeit

Bundesfinanzhof
Urt. v. 09.12.2010, Az.: V R 22/10
Gericht: BFH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 09.12.2010
Referenz: JurionRS 2010, 36002
Aktenzeichen: V R 22/10
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

FG Sachsen-Anhalt - 29.04.2010 - AZ: 1 K 533/09

Fundstellen:

AuR 2011, 316

AUR 2011, 316

BB 2011, 982 (Pressemitteilung)

BB 2011, 1507-1509

BFH/NV 2011, 952-955

BFH/PR 2011, 270-271

BStBl II 2011, 996-1000 (Volltext mit amtl. LS)

DB 2011, 857-860

DB 2011, 15-16

DStR 2011, 720-724

DStRE 2011, 593

DStZ 2011, 10

EWiR 2011, 323

GWR 2011, 248

HFR 2011, 789-792

IBR 2011, 334

InsbürO 2011, 190

KÖSDI 2011, 17424

NJW 2011, 1998-2000

NJW-Spezial 2011, 406-407

NVwZ 2011, 6

NWB 2011, 1305

NWB direkt 2011, 395

NZG 2011, 618

NZI 2011, 613

NZI 2011, 336-339

NZI 2011, 7

StB 2011, 139

StBW 2011, 390-391

StuB 2011, 390

StX 2011, 250-251

UR 2011, 551-555

UStB 2011, 176-177

wistra 2011, 4

WM 2012, 784-788

WuB 2012, 627-628

ZInsO 2011, 3

ZInsO 2011, 823-826

ZIP 2011, 6

ZIP 2011, 782-785

Jurion-Abstract 2010, 225188 (Zusammenfassung)

Amtlicher Leitsatz:

Vereinnahmt der Insolvenzverwalter eines Unternehmers das Entgelt für eine vor der Eröffnung des Insolvenzverfahrens ausgeführte Leistung, begründet die Entgeltvereinnahmung nicht nur bei der Ist-, sondern auch bei der Sollbesteuerung eine Masseverbindlichkeit i.S. von § 55 Abs. 1 Nr. 1 InsO (Fortführung des BFH-Urteils vom 29. Januar 2009 V R 64/07, BFHE 224, 24, BStBl II 2009, 682, zur Istbesteuerung).

Diese Artikel im Bereich Wirtschaft und Gewerbe könnten Sie interessieren

KG Berlin zur nachträglichen Installation eines GmbH-Aufsichtsrats

KG Berlin zur nachträglichen Installation eines GmbH-Aufsichtsrats

Streit kommt bekanntlich in den besten Familien vor und natürlich auch unter den Gesellschaftern einer GmbH. Vor dem Kammergericht Berlin stritten sich GmbH-Gesellschafter über die nachträgliche… mehr

Haftung GmbH Geschäftsführer: 5 goldene Regeln und Haftungsvermeidungsstrategien

Haftung GmbH Geschäftsführer: 5 goldene Regeln und Haftungsvermeidungsstrategien

Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) privilegiert ihre Gesellschafter und nicht ihren Geschäftsführer. Dieser hat als Organ fremde Vermögensinteressen wahrzunehmen und dabei die… mehr

Der Anspruch einzelner Gesellschafter auf die Verlegung einer Gesellschafterversammlung

Der Anspruch einzelner Gesellschafter auf die Verlegung einer Gesellschafterversammlung

Es ist nicht immer leicht einen Termin für eine anstehende Gesellschafterversammlung zu finden, der tatsächlich allen Gesellschaftern passt. Unter welchen Umständen ein verhinderter Gesellschafter… mehr