BFH, 09.08.2011 - VIII R 13/08 - Erstreckung des Kaufpreises für eine Arztpraxis mit Vertragsarztsitz auf den Vorteil aus der Zulassung als Vertragsarzt bei Orientierung des Praxiswertes ausschließlich am Verkehrswert

Bundesfinanzhof
Urt. v. 09.08.2011, Az.: VIII R 13/08
Gericht: BFH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 09.08.2011
Referenz: JurionRS 2011, 23502
Aktenzeichen: VIII R 13/08
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

FG Rheinland-Pfalz - 09.04.2008 - AZ: 2 K 2649/07

Fundstellen:

BFHE 234, 286 - 292

ArztR 2012, 101-103

BB 2011, 2479-2481

BBK 2012, 6

BFH/NV 2011, 1960-1963

BFH/PR 2011, 442

BStBl II 2011, 875-878 (Volltext mit amtl. LS)

DB 2011, 2123-2125

DStR 2011, 1799-1802

DStRE 2011, 1232

FR 2011, 1095-1097

GesR 2011, 6

GesR 2011, 693-695

HFR 2011, 1189-1191

KoR 2011, 507

KÖSDI 2011, 17608-17609

KSR direkt 2011, 2-3

MedR 2012, 278-280

NJW 2012, 960

NJW-RR 2012, 168-170

NVwZ 2011, 6

NWB 2011, 3258

NWB 2011, 4376

NWB direkt 2011, 1027

NWB direkt 2011, 1414-1415

NZG 2012, 797-799

RdW 2011, 718-720

StB 2011, 377

StBW 2011, 867-868

StC 2011, 10

SteuerStud 2011, 613

StuB 2011, 762

StX 2011, 598

wistra 2011, 3-4

WPg 2011, 1157-1158 (Pressemitteilung)

WPg 2011, 1200-1201

ZMGR 2011, 398-401

Jurion-Abstract 2011, 225394 (Zusammenfassung)

Amtlicher Leitsatz:

Orientiert sich der für eine Arztpraxis mit Vertragsarztsitz zu zahlende Kaufpreis ausschließlich am Verkehrswert, so ist in dem damit abgegoltenen Praxiswert der Vorteil aus der Zulassung als Vertragsarzt untrennbar enthalten.

Diese Artikel im Bereich Gesundheit und Arzthaftung könnten Sie interessieren

Antrag zur Kostenübernahme für eine Unterkieferprotrusionsschiene – Was ist zu beachten?

Antrag zur Kostenübernahme für eine Unterkieferprotrusionsschiene – Was ist zu beachten?

Bei Patienten, die unter einem Schlafapnoe-Syndrom leiden, wird immer häufiger die Behandlung mit einer Unterkieferprotrusionsschiene empfohlen. Durch diese Schiene werden Unterkiefer und Zunge nach… mehr

BGH: Fast alle Patientenverfügungen unzulässig

BGH: Fast alle Patientenverfügungen unzulässig

Wenn es in so genannten Patientenverfügungen um das "Abschalten lebensverlängernder Maßnahmen" geht, dann ist eigentlich klar, was damit gemeint ist: mehr

Patient darf Marihuana anbauen

Patient darf Marihuana anbauen

Der Anbau von Marihuana ist in Deutschland streng untersagt. Im Einzelfall kann er einem Patienten genehmigt werden. mehr