BFH, 07.09.2011 - II R 68/09 - Grunderwerbssteuerpflicht bei Grundstückserwerb im Wege der freiwilligen Baulandumlegung im Hinblick auf Gleichbehandlungsgrundsätze

Bundesfinanzhof
Urt. v. 07.09.2011, Az.: II R 68/09
Gericht: BFH
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 07.09.2011
Referenz: JurionRS 2011, 27694
Aktenzeichen: II R 68/09
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

FG München - 22.06.2009 - AZ: 4 K 1528/07

nachgehend:

BVerfG - 24.03.2015 - AZ: 1 BvR 2880/11

Fundstellen:

BFH/NV 2012, 62-65

DNotI-Report 2011, 196-197

EStB 2011, 438

FStBW 2012, 714-716

FStHe 2012, 580-582

FStNds 2012, 648-651

GK/BW 2012, 67-70

KomVerw/B 2012, 327-329

KomVerw/LSA 2012, 326-328

KomVerw/MV 2012, 328-330

KomVerw/S 2012, 330-333

KomVerw/T 2012, 325-327

NWB 2011, 3998

NWB direkt 2011, 1248

RdW 2012, 270-272

StBW 2011, 1140-1141

StX 2011, 773

UVR 2012, 6-7

ZfIR 2012, 99-103

Diese Artikel im Bereich Steuern und Steuerstrafrecht könnten Sie interessieren

Das Fortbestehen der eigenen Praxis planen und sichern

Das Fortbestehen der eigenen Praxis planen und sichern

Wer sich eine eigene Praxis aufbaut arbeitet an seinem persönlichen Lebenswerk. mehr

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen

Steuerrechtliche Gleichbehandlung gesetzlicher und privater Krankenversicherungen mehr

Wirtschaftlichkeit der eigenen Praxis sichern

Wirtschaftlichkeit der eigenen Praxis sichern

Viele Ärzte setzten die Existenzgrundlagen ihrer Praxis durch wirtschaftliches Fehlverhalten aufs Spiel. mehr