BAG, 23.06.2010 - 7 ABR 103/08 - Persönlicher Aufwand eines Betriebsratsmitglieds; Kinderbetreuungskosten bei Alleinerziehung

Bundesarbeitsgericht
Beschl. v. 23.06.2010, Az.: 7 ABR 103/08
Gericht: BAG
Entscheidungsform: Beschluss
Datum: 23.06.2010
Referenz: JurionRS 2010, 24643
Aktenzeichen: 7 ABR 103/08
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

ArbG Würzburg - 11.09.2007 - AZ: 10 BV 24/05 A

LAG Nürnberg - 27.11.2008 - AZ: 5 TaBV 79/07

Fundstellen:

BAGE 135, 48 - 56

ArbR 2010, 560

ArbRB 2010, 197 (Pressemitteilung)

AuA 2010, 482

AuA 2011, 552-553

AuR 2010, 349

AuR 2010, 484

AUR 2010, 349

AUR 2010, 484

BB 2010, 1723-1724

BB 2010, 2692

BB 2011, 1854-1855

DB 2010, 18-19

EBE/BAG 2010, 163-166

EzA-SD 13/2010, 14-15 (Pressemitteilung)

EzA-SD 21/2010, 13-14

FA 2010, 248 (Pressemitteilung)

FA 2010, 347 (Pressemitteilung)

FA 2011, 59

LGP 2010, 184

MDR 2011, 372-373

NJW-Spezial 2011, 19

NWB 2010, 2121

NWB direkt 2010, 727

NZA 2010, 1298-1302

Personal 2010, 54

PERSONALmagazin 2010, 59

RdW 2011, 152-154

schnellbrief 2010, 3-4 (Pressemitteilung)

V&S 2010, 8

ZAP 2010, 1158

ZAP EN-Nr. 735/2010

ZBVR online 2010, 19-20 (Pressemitteilung)

ZBVR online 2011, 2-5 (Volltext mit red. LS u. Anm.)

ZMV 2010, 270-271 (Pressemitteilung)

ZTR 2010, 672-674

Amtlicher Leitsatz:

Ein alleinerziehendes Betriebsratsmitglied kann vom Arbeitgeber gemäß § 40 Abs. 1 BetrVG in angemessener Höhe die Erstattung der Kosten verlangen, die ihm durch die erforderliche Fremdbetreuung seines minderjährigen Kindes während einer mehrtägigen auswärtigen Betriebsratstätigkeit entstehen.

Tenor:

Auf die Rechtsbeschwerde der Beteiligten zu 1) und 2) wird der Beschluss des Landesarbeitsgerichts Nürnberg vom 27. November 2008 - 5 TaBV 79/07 - aufgehoben.

Die Beschwerde der Beteiligten zu 3) gegen den Beschluss des Arbeitsgerichts Würzburg - Kammer Aschaffenburg - vom 11. September 2007 - 10 BV 24/05 A - wird zurückgewiesen.

Von Rechts wegen!

Diese Artikel im Bereich Arbeit und Betrieb könnten Sie interessieren

Schadensersatz bei verspäteter Lohnzahlung

Schadensersatz bei verspäteter Lohnzahlung

"Da wird sich mancher Arbeitgeber doch die Augen reiben!" mehr

Kündigungsgrund Arbeitszeitbetrug - LAG Hamm zur Kündigung aus wichtigem Grund

Kündigungsgrund Arbeitszeitbetrug - LAG Hamm zur Kündigung aus wichtigem Grund

Arbeitszeit ist Arbeitszeit. Das heißt der Arbeitnehmer ist während dieser Zeit verpflichtet, seine vertraglich geschuldete Arbeitsleistung zu erbringen und sie nicht für private Dinge zu nutzen. mehr

Anspruch auf Festanstellung bei wiederholter Erneuerung eines befristeten Arbeitsvertrages

Anspruch auf Festanstellung bei wiederholter Erneuerung eines befristeten Arbeitsvertrages

Befristete Arbeitsverträge fortwährend zu erneuern, obwohl eine ständige Stelle besetzt werden müsste, gibt Arbeitgebern Autonomie und Handlungsfreiraum auf Kosten ihrer Angestellten. mehr