BAG, 17.08.2010 - 9 ABR 83/09 - Umfang des Unterrichtungsrechts und Anhörungsrechts der Schwerbehindertenvertretung nach § 95 Abs. 2 S. 1 Sozialgesetzbuch Neuntes Buch (SGB IX) bei der Besetzung von Stellen mit Personalleitungsfunktion

Bundesarbeitsgericht
Beschl. v. 17.08.2010, Az.: 9 ABR 83/09
Gericht: BAG
Entscheidungsform: Beschluss
Datum: 17.08.2010
Referenz: JurionRS 2010, 25862
Aktenzeichen: 9 ABR 83/09
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

ArbG Köln - 04.11.2008 - AZ: 8 BV 100/08

LAG Köln - 08.04.2009 - AZ: 8 TaBV 113/08

Fundstellen:

BAGE 135, 207 - 212

ArbR 2010, 585

ArbRB 2010, 261-262 (Pressemitteilung)

ArbRB 2010, 368

AuA 2010, 544

AuA 2011, 243

AuR 2010, 399

AuR 2010, 528

AUR 2010, 399

AUR 2010, 528

BB 2010, 2172 (Pressemitteilung)

BB 2010, 2955

br 2010, 178

br 2011, 17-19

DB 2011, 1059-1060

DÖD 2011, 23-24

DStR 2011, 868

EBE/BAG 2010, 178-179

EzA-SD 17/2010, 11 (Pressemitteilung)

EzA-SD 23/2010, 13-14

FA 2010, 319 (Pressemitteilung)

FA 2011, 15

FA 2011, 31

FStBW 2011, 540-541

FStHe 2011, 550-551

FStNds 2011, 724-725

GV/RP 2011, 493-494

KomVerw/B 2011, 245-246

KomVerw/LSA 2011, 247-248

KomVerw/MV 2011, 249-250

KomVerw/S 2011, 247-248

KomVerw/T 2011, 245-246

NJW 2010, 3531-3532

NJW-Spezial 2010, 755

NZA 2010, 1431-1433

PersV 2011, 279

RdW 2011, 308-309

schnellbrief 2010, 7

ZBVR online 2011, 18 (amtl. Leitsatz)

ZfPR online 2011, 17 (red. Leitsatz)

ZTR 2011, 54-55

ZTR 2010, 567-568

Amtlicher Leitsatz:

Wird eine Stelle mit Personalführungsfunktion nicht selbst mit einem schwerbehinderten Menschen besetzt, muss die Schwerbehindertenvertretung nur dann nach § 95 Abs. 2 Satz 1 SGB IX am Besetzungsverfahren beteiligt werden, wenn die Aufgabe besondere schwerbehinderungsspezifische Führungsanforderungen stellt.

Tenor:

Die Rechtsbeschwerde der Schwerbehindertenvertretung gegen den Beschluss des Landesarbeitsgerichts Köln vom 8. April 2009 - 8 TaBV 113/08 - wird zurückgewiesen.

Von Rechts wegen!

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Rechte der Schwerbehindertenvertretung bei Besetzung von Führungsstellen

Rechte der Schwerbehindertenvertretung bei Besetzung von Führungsstellen

(Stuttgart) Der Arbeitgeber hat die Schwerbehindertenvertretung in allen Angelegenheiten, die einen einzelnen oder die schwerbehinderten Menschen als Gruppe berühren, unverzüglich und umfassend zu… mehr