BAG, 09.08.2011 - 9 AZR 352/10 - Urlaubsabgeltungsansprüche und Ausschlussfristen

Bundesarbeitsgericht
Urt. v. 09.08.2011, Az.: 9 AZR 352/10
Gericht: BAG
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 09.08.2011
Referenz: JurionRS 2011, 25792
Aktenzeichen: 9 AZR 352/10
 

Verfahrensgang:

vorgehend:

ArbG Köln - 13.07.2009 - AZ: 10 Ca 2355/09

LAG Köln - 20.04.2010 - AZ: 12 Sa 1448/09

Fundstellen:

AA 2012, 64

ArbR 2011, 458

AuA 2012, 487

AuR 2011, 372

AUR 2011, 372

BB 2012, 1345

BB 2012, 1356

DStR 2011, 2105

EzA-SD 17/2011, 11 (Pressemitteilung)

FA 2011, 318 (Pressemitteilung)

MDR 2011, 10

NJ 2011, 8-9

NZA 2011, 12

NZA-RR 2012, 129

PERSONALmagazin 2011, 70

PflR 2012, 14-17

schnellbrief 2011, 8

ZInsO 2011, 2248 (Pressemitteilung)

ZMV 2011, 275 (Pressemitteilung)

ZTR 2011, 540

In Sachen

Klägerin, Berufungsbeklagte, Anschlussberufungsklägerin und Revisionsklägerin,

pp.

Beklagte, Berufungsklägerin, Anschlussberufungsbeklagte und Revisionsbeklagte,

hat der Neunte Senat des Bundesarbeitsgerichts aufgrund der mündlichen Verhandlung vom 9. August 2011 durch den Vorsitzenden Richter am Bundesarbeitsgericht Prof. Düwell, die Richter am Bundesarbeitsgericht Krasshöfer und Dr. Suckow sowie die ehrenamtlichen Richter Schmid und Dr. Müller für Recht erkannt:

Tenor:

Die Revision der Klägerin gegen das Urteil des Landesarbeitsgerichts Köln vom 20. April 2010 - 12 Sa 1448/09 - wird zurückgewiesen.

Die Klägerin hat die Kosten des Revisionsverfahrens zu tragen.

Von Rechts wegen!

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Urlaubsabgeltungsansprüche unterfallen Ausschlussfristen

Urlaubsabgeltungsansprüche unterfallen Ausschlussfristen

Arbeitnehmer müssen auch bei der Geltendmachung von Urlaubsabgeltungsansprüchen etwaige vertraglichen oder tariflichen Ausschlussfristen beachten; dies gilt auch bei der Abgeltung für den… mehr