Aufsichtsrat

Rechtswörterbuch

 Normen 

§ 30 AktG

§ 111 AktG

§ 52 GmbHG

§ 7 MitbestG

 Information 

1. Allgemein

Kontrollorgan zur Überwachung der Geschäftsführung.

Die Einrichtung eines Aufsichtsrats ist bei folgenden juristischen Personen des Privatrechts gesetzlich vorgeschrieben:

2. Aktiengesellschaft

Rechtsgrundlagen der Zusammensetzung des Aufsichtsrats einer Aktiengesellschaft sind:

  • Das Aktiengesetz: Grundsätzlich besteht der Aufsichtsrat gemäß § 95 AktG aus drei Mitgliedern. Die Satzung kann im Einzelnen eine höhere Mitgliederzahl bestimmen. Sie muss jedoch durch drei teilbar sein. Insgesamt ist die Zahl der Aufsichtsratsmitglieder durch die Höhe des Grundkapitals begrenzt.

  • Das Mitbestimmungsgesetz und das Betriebsverfassungsgesetz

Aufgaben des Aufsichtsrats sind u.a.:

3. GmbH

Die Einrichtung eines Aufsichtsrats ist gemäß § 76 BetrVG erst bei einer GmbH ab 500 Arbeitnehmern zwingend vorgeschrieben.

Daneben kann fakultativ ein Aufsichtsrat gebildet werden. Enthält der Gesellschaftsvertrag keine anderslautende Regelung, sind gemäß § 52 GmbHG die den Aufsichtsrat betreffenden Vorschriften des Aktiengesetzes entsprechend anzuwenden.

 Siehe auch 

Gaul/Otto: Auswirkungen des TransPuG auf das Verhältnis zwischen GmbH-Geschäftsführung und Aufsichtsrat; GmbH-Rundschau - GmbHR 2003, 6

Keiluweit: Unterschiede zwischen obligatorischen und fakultativen Aufsichtsgremien - ein Vergleich zwischen Aktiengesellschaft und GmbH; Betriebs-Berater - BB 2011, 1795

Lambrich/Reinhard: Schwellenwerte bei der Unternehmensmitbestimmung - Wann beginnt die Mitbestimmung?; Neue Juristische Wochenschrift - NJW 2014, 2229

Pahlke: Risikomanagement nach KonTraG - Überwachungspflichten und Haftungsrisiken für den Aufsichtsrat, NJW 2002, 1680

Pfizer/Orth/Wader: Die Unabhängigkeitserklärung des Abschlussprüfers gegenüber dem Aufsichtsrat im Sinn des deutschen Corporate Governance Kodex; Der Betrieb - DB 2002, 753

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Haben Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat einen Schulungsanspruch?

Haben Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat einen Schulungsanspruch?

Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat müssen, um ihrer verantwortungsvollen Aufgabe gerecht werden zu können, über gewisse Mindestkenntnisse vor allem im betriebswirtschaftlich, steuerlich und… mehr

VW-Abgasskandal: Aufsichtsratschef gerät unter Druck

VW-Abgasskandal: Aufsichtsratschef gerät unter Druck

Der Abgasskandal erreicht nun auch den VW-Aufsichtsrat. Wie der Konzern bekanntgab, ermittelt die Staatsanwaltschaft Brauchschweig nun auch gegen den Aufsichtsratschef Pötsch wegen des Verdachts der… mehr

Inkompatibilität von Aufsichtsratsamt und Prokura

Inkompatibilität von Aufsichtsratsamt und Prokura

§ 105 Abs. 1 AktG sieht vor, dass ein Aufsichtsratsmitglied nicht zugleich auch Prokurist der Gesellschaft sein kann. Insofern besteht Inkompatibilität zwischen Prokura und Aufsichtsratsamt.… mehr