Anlage IV HBesG, Grundgehalt

Anlage IV HBesG
Hessisches Besoldungsgesetz (HBesG)
Landesrecht Hessen

Anhangteil

Titel: Hessisches Besoldungsgesetz (HBesG)
Normgeber: Hessen
Amtliche Abkürzung: HBesG
Gliederungs-Nr.: 323-153
gilt ab: 28.07.2016
Normtyp: Gesetz
gilt bis: 31.12.2018
Fundstelle: GVBl. 2013 S. 218, 256 vom 05.06.2013

1. Besoldungsordnung A

Gültig ab 1. Juli 2016

Grundgehaltstabelle für die Besoldungsgruppen der Besoldungsordnung A

Besoldungs-
gruppe
Grundgehalt (Monatsbeträge in Euro)
Stufe 1Stufe 2Stufe 3Stufe 4Stufe 5Stufe 6Stufe 7Stufe 8
A 51 955,671 995,692 019,282 071,612 122,912 175,242 227,562 279,89
A 62 000,822 050,062 098,292 157,792 219,352 278,862 345,552 401,98
A 72 087,002 125,992 185,502 277,842 368,122 458,412 526,132 594,87
A 82 214,222 267,582 350,682 467,652 583,582 666,692 748,772 830,85
A 92 351,712 407,112 499,452 629,752 746,722 844,192 932,423 017,58
A 102 526,132 577,432 738,512 898,573 055,543 170,463 281,263 393,10
A 112 906,773 002,193 166,353 332,563 441,323 559,553 674,583 789,60
A 123 123,263 244,333 441,323 638,313 770,953 911,884 048,674 187,53
A 133 647,643 779,243 964,734 150,224 278,714 407,224 535,714 661,10
A 143 840,384 023,804 265,254 504,624 669,394 836,225 000,995 167,83
A 154 710,844 856,955 021,725 187,525 352,285 516,015 679,755 842,44
A 165 202,035 377,155 566,795 757,465 946,066 137,776 327,416 514,96
Aufstiegs-
intervalle
2 Jahre3 Jahre3 Jahre3 Jahre4 Jahre4 Jahre4 JahreEndgrund-
gehalt (nach 23 Jahren)

 

2. Besoldungsordnung B

Gültig ab 1. Juli 2016

 

Grundgehaltstabelle für die Besoldungsgruppen der Besoldungsordnung B

BesoldungsgruppeGrundgehalt (Monatsbeträge in Euro)
B 15 841,86
B 26 795,98
B 37 199,89
B 47 622,92
B 58 108,30
B 68 566,62
B 79 012,46
B 89 477,15
B 910 054,14
B 1011 845,82
B 1112 307,64

 

3. Besoldungsordnung W

Gültig ab 1. Juli 2016

 

Grundgehaltstabelle für die Besoldungsgruppen der Besoldungsordnung W

BesoldungsgruppeGrundgehalt (Monatsbetrag in Euro)
W 14.048,04

 

BesoldungsgruppeGrundgehalt (Monatsbeträge in Euro)
Stufen mit jeweils fünfjährigen professoralen Erfahrungszeiten
12345
W 25 082,115 273,485 464,865 656,245 847,62
W 35 634,975 847,626 070,896 294,166 515,31

 

BesoldungsgruppeGrundgehalt (Monatsbeträge in Euro)
W L15 634,97
W L26 166,58
W L37 548,74

 

4. Besoldungsordnung R

Gültig ab 1. Juli  2016

 

Grundgehaltstabelle für die Besoldungsgruppen der Besoldungsordnung R

BesoldungsgruppeGrundgehalt (Monatsbeträge in Euro)
 Stufe 1Stufe 2Stufe 3Stufe 4Stufe 5Stufe 6Stufe 7Stufe 8Stufe 9Stufe 10Stufe 11Stufe 12
R 13 733,043 846,393 935,114 163,984 392,824 621,684 850,535 079,385 308,225 537,095 765,935 994,80
R 2  4 550,194 711,784 940,645 169,495 398,365 627,195 856,086 084,906 313,776 542,60
Aufstiegsintervalle2 Jahre2 Jahre2 Jahre2 Jahre2 Jahre2 Jahre2 Jahre2 Jahre2 Jahre2 Jahre2 JahreEndgrund-
gehalt (nach 22 Jahren)
R 37 199,89 
R 47 622,92
R 58 108,30
R 68 566,62
R 79 012,46
R 89 477,15

Diese Artikel im Bereich Staat und Verwaltung könnten Sie interessieren

Schornsteinfeger filmen bringt nicht immer Glück

Schornsteinfeger filmen bringt nicht immer Glück

Stress um die Feuerstättenschau: Immer wieder verweigern Grundstücksbesitzer dem Bezirksschornsteinfeger den Zugang zum Gebäude. Das Verwaltungsgericht Berlin stellte fest, dass auch ein „nur wenn… mehr

Anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung kennt das Dienstunfallrecht keinen Vorbehalt eines amts- oder polizeiärztlichen Gutachtens

Anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung kennt das Dienstunfallrecht keinen Vorbehalt eines amts- oder polizeiärztlichen Gutachtens

Das Sächsische Oberverwaltungsgericht hat in einem Verfahren um die Anerkennung von Unfallfolgen entschieden, dass anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung das Dienstunfallrecht… mehr

Ein amtsärztliches Gutachten muss im Zurruhesetzungsverfahren bei dynamischen Krankheitsverlauf aktuell sein

Ein amtsärztliches Gutachten muss im Zurruhesetzungsverfahren bei dynamischen Krankheitsverlauf aktuell sein

Das Verwaltungsgericht Postdam hat in einem Zurruhesetzungsverfahren gegenüber einer Lehrerin entschieden, dass eine Zurruhesetzungsverfügung sich nicht mehr auf ein 12 bzw. 11 Monate altes Gutachten… mehr