Anlage 9a BewG, Kapitalwert einer wiederkehrenden, zeitlich beschränkten Nutzung oder Leistung im Jahresbetrag von einem Euro

Anlage 9a BewG
Bewertungsgesetz (BewG)
Bundesrecht

Anhangteil

Titel: Bewertungsgesetz (BewG)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: BewG
Gliederungs-Nr.: 610-7
Normtyp: Gesetz

Anlage 9a
(zu § 13)

Der Kapitalwert ist unter Berücksichtigung von Zwischenzinsen und Zinseszinsen mit 5,5 Prozent errechnet worden. Er ist der Mittelwert zwischen dem Kapitalwert für jährlich vorschüssige und jährlich nachschüssige Zahlungsweise.

Laufzeit in JahrenKapitalwertLaufzeit in JahrenKapitalwert
10,9744617,090
21,8974717,173
32,7724817,252
43,6024917,326
54,3885017,397
    
65,1335117,464
75,8395217,528
86,5095317,588
97,1435417,645
107,7455517,699
    
118,3155617,750
128,8565717,799
139,3685817,845
149,8535917,888
1510,3146017,930
    
1610,7506117,969
1711,1636218,006
1811,5556318,041
1911,9276418,075
2012,2796518,106
    
2112,6136618,136
2212,9296718,165
2313,2296818,192
2413,5136918,217
2513,7837018,242
    
2614,0387118,264
2714,2807218,286
2814,5107318,307
2914,7277418,326
3014,9337518,345
    
3115,1297618,362
3215,3147718,379
3315,4907818,395
3415,6567918,410
3515,8148018,424
    
3615,9638118,437
3716,1058218,450
3816,2398318,462
3916,3678418,474
4016,4878518,485
    
4116,6028618,495
4216,7108718,505
4316,8138818,514
4416,9108918,523
4517,0039018,531
    
  9118,539
  9218,546
  9318,553
  9418,560
  9518,566
    
  9618,572
  9718,578
  9818,583
  9918,589
  10018,593
    
  10118,598
 mehr als10118,600

Zu Anlage 9a: Angefügt durch G vom 9. 11. 1992 (BGBl I S. 1853), geändert durch G vom 13. 9. 1993 (BGBl I S. 1569), 19. 12. 2000 (BGBl I S. 1790) und 13. 12. 2006 (BGBl I S. 2878).

Diese Artikel im Bereich Steuern und Steuerstrafrecht könnten Sie interessieren

„Gewerbliche Infizierung“ durch Integrierte Versorgung

„Gewerbliche Infizierung“ durch Integrierte Versorgung

Wegen einer sogenannten „gewerblichen Infizierung“ durch integrierte Versorgung können die gesamten Einkünfte der ärztlichen Gemeinschaftspraxis der Gewerbesteuer unterliegen. mehr

Freiberuflichkeit selbstständiger Ärzte wird durch Beschäftigung angestellter Ärzte nicht aufgehoben

Freiberuflichkeit selbstständiger Ärzte wird durch Beschäftigung angestellter Ärzte nicht aufgehoben

Die Zuhilfenahme von qualifiziertem Personal greift die Freiberuflichkeit des einstellenden Arztes nicht an. Solange dieser bei der Erledigung der einzelnen Aufträge aufgrund eigener Fachkenntnisse… mehr

Gewerbesteuer für Gemeinschaftspraxen mit Nullbeteiligungsgesellschafter

Gewerbesteuer für Gemeinschaftspraxen mit Nullbeteiligungsgesellschafter

Das Aufnehmen von eigenverantwortlich tätigen Ärzten in die GbR kann eine Gewerbesteuerpflicht für Gemeinschaftspraxen nach sich ziehen. Nämlich dann, wenn von den Mitunternehmern kein… mehr