Anlage 8 SVWO, Erklärung des Listenvertreters über das Wahlrecht

Anlage 8 SVWO
Wahlordnung für die Sozialversicherung (SVWO)
Bundesrecht

Anhangteil

Titel: Wahlordnung für die Sozialversicherung (SVWO)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: SVWO
Gliederungs-Nr.: 827-6-3
Normtyp: Satzung

(zu § 15 Abs. 4)

____________________________________________ 1____________________________________________ 1
(Name und Vorname des Listenunterzeichners)(Kennwort der Vorschlagsliste)
Erklärung über das Wahlrecht
bei der/dem_________________________________________________________________________
(Bezeichnung des Versicherungsträgers)
Der Listenunterzeichner______________________________________________________________
(Name und Vorname)
a)ist bei_____________________________________________________ als Arbeiter/Angestellter
 (Bezeichnung des Arbeitgebers)
beschäftigt und unterliegt der Versicherungspflicht.
b)bezieht Rente von________________________________________________________________
 (Bezeichnung des Versicherungsträgers)
c)ist Inhaber des/der___________________________________________________ und beschäftigt
 (Bezeichnung des Betriebes)
regelmäßig mindestens einen bei der/dem_____________________________________________
 (Bezeichnung des Versicherungsträgers)
versicherungspflichtigen Arbeitnehmer.
d)______________________________________________________________________________
______________________________________________________________________________
(Voraussetzungen für das Wahlrecht, wenn a bis c nicht zutreffen)
Es wird ausdrücklich bestätigt, daß die Voraussetzungen des Wahlrechts geprüft worden sind, und zwar, soweit erforderlich, an Hand von Unterlagen. Die Prüfung hat ergeben, daß die Voraussetzungen des Wahlrechts in der Person des Listenunterzeichners vorliegen.
_____________________, den _______________ 
 ______________________________
(eigenhändige Unterschrift)

__________________________________________________________________________________________

1

Diese Angaben sind in Maschinenschrift oder in anderer gut leserlicher Schrift (vorzugsweise Druckbuchstaben) einzusetzen.

Diese Artikel im Bereich Gesundheit und Arzthaftung könnten Sie interessieren

Die Aufklärungsrüge bei unvollständiger oder unterlassener Risikoaufklärung

Die Aufklärungsrüge bei unvollständiger oder unterlassener Risikoaufklärung

Da jeder ärztliche Heileingriff per se eine Körperverletzung darstellt, muss der Patient vor Durchführung der Behandlung seine Einwilligung hierzu erteilen. mehr

Beweislastumkehr bei grobem Behandlungsfehler

Beweislastumkehr bei grobem Behandlungsfehler

Bei einer vermuteten ärztlichen Fehlbehandlung hat der geschädigte Patient nicht nur das Vorliegen eines Behandlungsfehlers darzulegen und im Bestreitensfall zu beweisen, sondern auch dessen… mehr

Honorarrückforderung von Laborarzt wegen Vorteilsgewährung

Honorarrückforderung von Laborarzt wegen Vorteilsgewährung

Zwischen Bestechung und eventuell zulässigen Unkostenbeteiligungen ist es ein schmaler Grat, daher führen Verstöße gegen das berufsrechtliche Verbot der Vorteilsgewährung vor deutschen… mehr