Anlage 4 ZVerkV, Trägerstoffe und Trägerlösungsmittel für Lebensmittelzusatzstoffe

Anlage 4 ZVerkV
Verordnung über Anforderungen an Zusatzstoffe und das Inverkehrbringen von Zusatzstoffen für technologische Zwecke (Zusatzstoff-Verkehrsverordnung - ZVerkV)
Bundesrecht

Anhangteil

Titel: Verordnung über Anforderungen an Zusatzstoffe und das Inverkehrbringen von Zusatzstoffen für technologische Zwecke (Zusatzstoff-Verkehrsverordnung - ZVerkV)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: ZVerkV
Gliederungs-Nr.: 2125-40-72
Normtyp: Rechtsverordnung

Anlage 4
(zu § 4)

E-
Nummer
ZusatzsstoffBeschränkungHöchstmenge
1234
    
E 170
E 263
Calciumcarbonate
Calciumacetat
 qs*)
    
E 322LecithineFarbstoffe; fettlösliche Antioxidationsmittel; Überzugsmittel für Obst qs*)
    
E 331
E 332
E 341
E 400
E 401
E 402
E 403
E 404
E 405
Natriumcitrate
Kaliumcitrate
Calciumphosphate
Alginsäure
Natriumalginat
Kaliumalginat
Ammoniumalginat
Calciumalginat
Propylenglykolalginat
  
    
E 406
E 407
E 410
E 412
E 413
E 414
E 415
E 420

E 421
E 422
Agar-Agar
Carrageen
Johannisbrotkernmehl
Guarkernmehl
Traganth
Gummi arabicum
Xanthan
i) Sorbit
ii) Sorbitsirup
Mannit
Glycerin
 qs*)
    
E 432


E 433


E 434


E 435


E 436
Polyoxyethylen-sorbitan-monolaurat (Polysorbat 20)

Polyoxyethylen-sorbitan-monooleat (Polysorbat 80)

Polyoxyethylen-sorbitan-monopalmitat (Polysorbat 40)

Polyoxyethylen-sorbitan-monostearat (Polysorbat 60)

Polyoxyethylen-sorbitan-tristearat (Polysorbat 65)
Farbstoffe; fettlösliche Antioxidationsmittel; Schaumverhüter; Überzugsmittel für Obstqs*)
    
E 440Pektine qs*)
    
E 442Ammoniumsalze von PhosphatidsäurenAntioxidationsmittelqs*)
    
E 459 Beta-Cyclodextrin 1 g/kg
    
E 460

E 461
E 462
E 463
E 464
E 465
E 466
i) Mikrokristalline Cellulose
ii) Cellulosepulver
Methylcellulose
Ethylcellulose
Hydroxypropylcellulose
Hydroxypropylmethylcellulose
Ethylmethylcellulose
Carboxymethylcellulose, Natriumcarboxymethylcellulose
 qs*)
    
E 468 Vernetzte Natriumcarboxymethylcellulose, vernetzter CellulosegummiTafelsüßeqs*)
    
E 469Enzymatisch hydrolysierte Carboxymethyl- cellulose qs*)
    
E 470a Natrium-, Kalium-und Calciumsalze von SpeisefettsäurenÜberzugsmittel für Obstqs*)
    
E 470b


E 471


E 472a



E 472c



E 472e




E 473


E 475
Magnesiumsalze von Speisefettsäuren

Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren

Essigsäureester von Mono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren

Citronensäureester von Mono-und Diglyceriden von Speisefettsäuren

Mono- und Diacetylweinsäureester von Mono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren

Zuckerester von Speisefettsäuren

Polyglycerinester von Speisefettsäuren
Farbstoffe; fettlösliche Antioxidationsmittelqs*)
    
E 471Mono-und Diglyceride von SpeisefettsäurenÜberzugsmittel für Obstqs*)
    
E 491

E 492

E 493

E 494

E 495
Sorbitanmonostearat

Sorbitantristearat

Sorbitanmonolaurat

Sorbitanmonooleat

Sorbitanmonopalmitat
Farbstoffe; Schaumverhüter; Überzugsmittel für Obstqs*)
    
E 501
E 504
E 508
E 509
E 511
E 514
E 515
E 516
E 517
Kaliumcarbonate
Magnesiumcarbonate
Kaliumchlorid
Calciumchlorid
Magnesiumchlorid
Natriumsulfate
Kaliumsulfate
Calciumsulfat
Ammoniumsulfate
 qs*)
    
E 551SiliciumdioxidFarbstoffe außer E 171 Titandioxid und E 172 Eisenoxide und -hydroxide, Emulgatoren5 %
  E 171 Titandioxid und E 172 Eisenoxide und -hydroxide90 %, bezogen auf das Pigment
E 552CalciumsilicatFarbstoffe, Emulgatoren5 %
E 553b
E 558
E 559
Talkum
Bentonit
Aluminiumsilicat (Kaolin)
Farbstoffe5 %
    
E 570 FettsäurenÜberzugsmittel für Obstqs*)
    
E 577
E 640
Kaliumgluconat
Glycin und dessen Natriumsalz
Überzugsmittel für Obstqs*)
    
E 901BienenwachsFarbstoffeqs*)
E 904Schellack
Kopal
Farbstoffe zur Verzierung der Schalen von Eiernqs*)
    
E 953
E 965

E 966
E 967
E 968
E 1.200
Isomalt
i) Maltit
ii) Maltitsirup
Lactit
Xylit
Erythrit
Polydextrose
 qs*)
    
E 1.201
E 1.202
Polyvinylpyrrolidon
Polyvinylpolypyrrolidon
Süßungsmittelqs*)
    
E 1.404
E 1.410
E 1.412
E 1.413
E 1.414
E 1.420
E 1.422
E 1.440
E 1.442
E 1.450
E 1.505
E 1.518
Oxidierte Stärke
Monostärkephosphat
Distärkephosphat
Phosphatiertes Distärkephosphat
Acetyliertes Distärkephosphat
Acetylierte Stärke
Acetyliertes Distärkeadipat
Hydroxypropylstärke
Hydroxypropyldistärkephosphat
Stärkenatriumoctenylsuccinat
Triethylcitrat
Glycerintriacetat (Triacetin)
 qs*)
    
E 1520Propan-1,2-diol (Propylenglycol)Farbstoffe; Emulgatoren; Antioxidationsmittel; Enzymemax. 1 g/kg im Lebensmittel
    
-L-LeucinSüßungsmittelqs*)
    
E 1521PolyethylenglykolTafelsüßeqs*)
    
E 555KaliumaluminiumsilicatE 171 Titandioxid
E 172 Eisenoxide und -hydroxide
90 %, bezogen auf das Pigment
   
*) Amtl. Anm.: qs = quantum satis im Sinne des § 7 Abs. 2 der Zusatzstoff-Zulassungsverordnung.  

Diese Artikel im Bereich Staat und Verwaltung könnten Sie interessieren

Schornsteinfeger filmen bringt nicht immer Glück

Schornsteinfeger filmen bringt nicht immer Glück

Stress um die Feuerstättenschau: Immer wieder verweigern Grundstücksbesitzer dem Bezirksschornsteinfeger den Zugang zum Gebäude. Das Verwaltungsgericht Berlin stellte fest, dass auch ein „nur wenn… mehr

Anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung kennt das Dienstunfallrecht keinen Vorbehalt eines amts- oder polizeiärztlichen Gutachtens

Anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung kennt das Dienstunfallrecht keinen Vorbehalt eines amts- oder polizeiärztlichen Gutachtens

Das Sächsische Oberverwaltungsgericht hat in einem Verfahren um die Anerkennung von Unfallfolgen entschieden, dass anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung das Dienstunfallrecht… mehr

Ein amtsärztliches Gutachten muss im Zurruhesetzungsverfahren bei dynamischen Krankheitsverlauf aktuell sein

Ein amtsärztliches Gutachten muss im Zurruhesetzungsverfahren bei dynamischen Krankheitsverlauf aktuell sein

Das Verwaltungsgericht Postdam hat in einem Zurruhesetzungsverfahren gegenüber einer Lehrerin entschieden, dass eine Zurruhesetzungsverfügung sich nicht mehr auf ein 12 bzw. 11 Monate altes Gutachten… mehr