Anlage 4 AVerwGebO NRW, Anlage 4 zum Gebührentarif (zu Tarifstelle 2)

Anlage 4 AVerwGebO NRW
Allgemeine Verwaltungsgebührenordnung (AVerwGebO NRW)
Landesrecht Nordrhein-Westfalen

Anhangteil

Titel: Allgemeine Verwaltungsgebührenordnung (AVerwGebO NRW)
Normgeber: Nordrhein-Westfalen
Amtliche Abkürzung: AVerwGebO NRW
Gliederungs-Nr.: 2011
Normtyp: Rechtsverordnung

Gebührentafel
zu Tarifstelle 2.1.5.2

Rohbausumme (RS) Bauwerks- klasse 1 Euro Bauwerks- klasse 2 Euro Bauwerks- klasse 3 Euro Bauwerks- klasse 4 Euro Bauwerks- klasse 5 Euro
10.000 83 124166207259
20.000 144216288360451
30.000199299399498624
40.000251376502627786
50.000300450600750940
60.0003475206948671.087
70.0003935897859811.230
80.0004376558741.0921.369
90.0004807209601.2001.504
100.0005227831.0441.3051.636
200.0009091.3631.8192.2732.849
300.000 12581.8862.5153.1433.940
400.00015832.3743.1663.9574.960
500.00018932.8383.7854.7305.929
600.00021903.2834.3795.4736.860
700.00024773.7144.9546.1917.761
800.000 27564.1335.5136.8898.636
900.00030294.5416.0577.5709.489
1.000.00032954.9406.5908.23510.323
2.000.00057378.60211.47414.33917.974
3.000.000793511.89815.87019.83324.861
4.000.000 998914.97719.97724.96531.294
5.000.00011.94117.90423.88229.84537.411
6.000.00013.81620.71527.63234.53143.285
7.000.00015.62923.43431.25939.06348.966
8.000.000 17.39126.07634.78343.46754.487
9.000.00019.11028.65238.22047.76259.871
10.000.00020.79031.17241.58151.96265.136
15.000.00028.75643.11657.51371.87290.093
20.000.00036.19854.27472.39690.472113.408
ab 25.000.000 43.27364.88186.545108.153135.573
Bauwerks- klassenfaktor B(tief:Euro)7,6711,5015,3419,1724,03
_________________________________________________________________________
Gleichung des Gebührenverlaufs:
Gebühr (Euro) = B(tief: Euro) (RS/511,29)(hoch:0,8)

Diese Artikel im Bereich Staat und Verwaltung könnten Sie interessieren

Schornsteinfeger filmen bringt nicht immer Glück

Schornsteinfeger filmen bringt nicht immer Glück

Stress um die Feuerstättenschau: Immer wieder verweigern Grundstücksbesitzer dem Bezirksschornsteinfeger den Zugang zum Gebäude. Das Verwaltungsgericht Berlin stellte fest, dass auch ein „nur wenn… mehr

Anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung kennt das Dienstunfallrecht keinen Vorbehalt eines amts- oder polizeiärztlichen Gutachtens

Anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung kennt das Dienstunfallrecht keinen Vorbehalt eines amts- oder polizeiärztlichen Gutachtens

Das Sächsische Oberverwaltungsgericht hat in einem Verfahren um die Anerkennung von Unfallfolgen entschieden, dass anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung das Dienstunfallrecht… mehr

Ein amtsärztliches Gutachten muss im Zurruhesetzungsverfahren bei dynamischen Krankheitsverlauf aktuell sein

Ein amtsärztliches Gutachten muss im Zurruhesetzungsverfahren bei dynamischen Krankheitsverlauf aktuell sein

Das Verwaltungsgericht Postdam hat in einem Zurruhesetzungsverfahren gegenüber einer Lehrerin entschieden, dass eine Zurruhesetzungsverfügung sich nicht mehr auf ein 12 bzw. 11 Monate altes Gutachten… mehr