Anlage 3 MontrProt, Geregelte Stoffe

Anlage 3 MontrProt
Montrealer Protokoll über Stoffe, die zu einem Abbau der Ozonschicht führen
Bundesrecht

Anhangteil

Titel: Montrealer Protokoll über Stoffe, die zu einem Abbau der Ozonschicht führen
Normgeber: Bund
Redaktionelle Abkürzung: MontrProt
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Übereinkommen

Anlage C

Gruppe StoffAnzahl der IsomereOzonabbau-
potenzial (1)
        
Gruppe ICHFCl2(R 21) (2)1 0,04  
 CHF2Cl(R 22) (2)1 0,055  
 CH2FCl(R 31)1 0,02  
 C2HFCl4(R 121)2 0,01-0,04
 C2HF2Cl3(R 122)3 0,02-0,08
 C2HF3Cl2(R 123)3 0,02-0,06
 CHCl2CF3(R 123) (2)- 0,02  
 C2HF4Cl(R 124)2 0,02-0,04
 CHFClCF3(R 124) (2)- 0,022  
 C2H2FCl3(R 131)3 0,007-0,05
 C2H2F2Cl2(R 132)4 0,008-0,05
 C2H2F3Cl(R 133)3 0,02-0,06
 C2H3FCl2(R 141)3 0,005-0,07
 CH3CFCl2(R 141b) (2)- 0,11  
 C2H3F2Cl(R 142)3 0,008-0,07
 CH3CF2Cl(R 142b) (2)- 0,065  
 C2H4FCl(R 151)2 0,003-0,005
 C3HFCl6(R 221)5 0,015-0,07
 C3HF2Cl5(R 222)9 0,01-0,09
 C3HF3Cl4(R 223)12 0,01-0,08
 C3HF4Cl3(R 224)12 0,01-0,09
 C3HF5Cl2(R 225)9 0,02-0,07
 CF3CF2CHCl2(R 225ca) (2)- 0,025  
 CF2ClCF2CHClF(R 225cb) (2)- 0,033  
 C3HF6Cl(R 226)5 0,02-0,10
 C3H2FCl5(R 231)9 0,05-0,09
 C3H2F2Cl4(R 232)16 0,008-0,10
 C3H2F3Cl3(R 233)18 0,007-0,23
 C3H2F4Cl2(R 234)16 0,01-0,28
 C3H2F5Cl(R 235)9 0,03-0,52
 C3H3FCl4(R 241)12 0,004-0,09
 C3H3F2Cl3(R 242)18 0,005-0,13
 C3H3F3Cl2(R 243)18 0,007-0,12
 C3H3F4Cl(R 244)12 0,009-0,14
 C3H4FCl3(R 251)12 0,001-0,01
 C3H4F2Cl2(R 252)16 0,005-0,04
 C3H4F3Cl(R 253)12 0,003-0,03
 C3H5FCl2(R 261)9 0,002-0,02
 C3H5F2Cl(R 262)9 0,002-0,02
 C3H6FCl(R 271)5 0,001-0,03
        
Gruppe IICHFBr2 1 1,00  
 CHF2Br(R 22B1)1 0,74  
 CH2FBr 1 0,73  
 C2HFBr4 2 0,3-0,8
 C2HF2Br3 3 0,5-1,8
 C2HF3Br2 3 0,4-1,6
 C2HF4Br 2 0,7-1,2
 C2H2FBr3 3 0,1-1,1
 C2H2F2Br2 4 0,2-1,5
 C2H2F3Br 3 0,7-1,6
 C2H3FBr2 3 0,1-1,7
 C2H3F2Br 3 0,2-1,1
 C2H4FBr 2 0,07-0,1
 C3HFBr6 5 0,3-1,5
 C3HF2Br5 9 0,2-1,9
 C3HF3Br4 12 0,3-1,8
 C3HF4Br3 12 0,5-2,2
 C3HF5Br2 9 0,9-2,0
 C3HF6Br 5 0,7-3,3
 C3H2FBr5 9 0,1-1,9
 C3H2F2Br4 16 0,2-2,1
 C3H2F3Br3 18 0,2-5,6
 C3H2F4Br2 16 0,3-7,5
 C3H2F5Br 8 0,9-14
 C3H3FBr4 12 0,08-1,9
 C3H3F2Br3 18 0,1-3,1
 C3H3F3Br2 18 0,1-2,5
 C3H3F4Br 12 0,3-4,4
 C3H4FBr3 12 0,03-0,3
 C3H4F2Br2 16 0,1-1,0
 C3H4F3Br 12 0,07-0,8
 C3H5FBr2 9 0,04-0,4
 C3H5F2Br 9 0,07-0,8
 C3H6FBr 5 0,02-0,7
        
Gruppe IIICH2BrClBromchlormethan1 0,12  
(1) Amtl. Anm.:
Ist für das Ozonabbaupotenzial ein Bereich angegeben, so wird der höchste Wert dieses Bereichs für die Zwecke des Protokolls verwendet. Die als Einzelwerte angegebenen Ozonabbaupotenziale wurden durch Berechnungen auf der Grundlage von Labormessungen ermittelt. Die als Bereich angegebenen Ozonabbaupotenziale beruhen auf Schätzungen und sind weniger genau. Der Bereich bezieht sich auf eine Gruppe von Isomeren. Der obere Wert ist eine Schätzung des Ozonabbaupotenzials des Isomers mit dem höchsten Ozonabbaupotenzial, und der untere Wert ist eine Schätzung des Ozonabbaupotenzials des Isomers mit dem geringsten Ozonabbaupotenzial.
(2) Amtl. Anm.:
Bezeichnet die wirtschaftlich bedeutendsten Stoffe samt Ozonabbaupotenzialwerten, die für die Zwecke des Protokolls verwendet werden sollen.

Diese Artikel im Bereich Staat und Verwaltung könnten Sie interessieren

Schornsteinfeger filmen bringt nicht immer Glück

Schornsteinfeger filmen bringt nicht immer Glück

Stress um die Feuerstättenschau: Immer wieder verweigern Grundstücksbesitzer dem Bezirksschornsteinfeger den Zugang zum Gebäude. Das Verwaltungsgericht Berlin stellte fest, dass auch ein „nur wenn… mehr

Anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung kennt das Dienstunfallrecht keinen Vorbehalt eines amts- oder polizeiärztlichen Gutachtens

Anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung kennt das Dienstunfallrecht keinen Vorbehalt eines amts- oder polizeiärztlichen Gutachtens

Das Sächsische Oberverwaltungsgericht hat in einem Verfahren um die Anerkennung von Unfallfolgen entschieden, dass anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung das Dienstunfallrecht… mehr

Ein amtsärztliches Gutachten muss im Zurruhesetzungsverfahren bei dynamischen Krankheitsverlauf aktuell sein

Ein amtsärztliches Gutachten muss im Zurruhesetzungsverfahren bei dynamischen Krankheitsverlauf aktuell sein

Das Verwaltungsgericht Postdam hat in einem Zurruhesetzungsverfahren gegenüber einer Lehrerin entschieden, dass eine Zurruhesetzungsverfügung sich nicht mehr auf ein 12 bzw. 11 Monate altes Gutachten… mehr