Anlage 2 WoGG, Rechenschritte und Rundungen

Anlage 2 WoGG
Wohngeldgesetz (WoGG)
Bundesrecht

Anhangteil

Titel: Wohngeldgesetz (WoGG)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: WoGG
Gliederungs-Nr.: 8601-3
Normtyp: Gesetz

Anlage 2
(zu § 19 Absatz 2)

  1. 1.

    Werte für "M" und "Y", die unterhalb der folgenden Tabellenwerte liegen, werden durch diese ersetzt:

     1 Haushalts-mitglied2 Haushalts-mitglieder3 Haushalts-mitglieder4 Haushalts-mitglieder5 Haushalts-mitglieder6 Haushalts-mitglieder
    M485970819191
    Y239310360389463537
     7 Haushalts-mitglieder8 Haushalts-mitglieder9 Haushalts-mitglieder10 Haushalts-mitglieder11 Haushalts-mitglieder12 Haushalts-mitglieder
    M102113124134155263
    Y6106847588321.0851.255.
  2. 2.

    Das ungerundete monatliche Wohngeld ergibt sich durch Einsetzen der Werte für "a", "b", "c" (Anlage 1) und für "M" und "Y" in die Formel nach § 19 Absatz 1 Satz 1 und durch Ausführen der vier folgenden Rechenschritte:

    Berechnung der Dezimalzahlen

    z1 = a + b · M + c ∙ Y,

    z2 = z1 ∙ Y,

    z3 = M - z2,

    z4 = 1,15 ∙ z3.

    Hierbei sind die Dezimalzahlen als Festkommazahlen mit zehn Nachkommastellen zu berechnen.

  3. 3.

    Dieses ungerundete monatliche Wohngeld ist bis unter 0,50 Euro auf den nächsten vollen Euro-Betrag abzurunden sowie von 0,50 Euro an auf den nächsten vollen Euro-Betrag aufzurunden.

Zu Anlage 2: Neugefasst durch G vom 2. 10. 2015 (BGBl I S. 1610) (1. 1. 2016).

Diese Artikel im Bereich Soziales und Sozialversicherung könnten Sie interessieren

Bundessozialgericht | Vertragsärzte dürfen nicht streiken

Bundessozialgericht |  Vertragsärzte dürfen nicht streiken

Das Bundessozialgericht (BSG - B 6 KA 38/15 R) hat am 30. November 2016 entschieden, dass Vertragsärzte nicht berechtigt sind, ihre Praxis während der Sprechstundenzeiten zu schließen, um an einem… mehr

Zuzahlungsverzicht bei medizinischen Hilfsmitteln erlaubt

Zuzahlungsverzicht bei medizinischen Hilfsmitteln erlaubt

Urteil vom 1. Dezember 2016 – I ZR 143/15 – Zuzahlungsverzicht bei Hilfsmitteln mehr

Scheinselbstständigkeit in Krankenhäusern

Scheinselbstständigkeit in Krankenhäusern

In vielen Krankenhäusern wird selbstständiges Pflegepersonal auf der Basis von Honorarverträgen eingesetzt (freie Mitarbeit). Das Risiko, im Rahmen einer Betriebsprüfung zu… mehr