Anlage 1 EStG, Tabelle für die Errechnung des Deckungskapitals für lebenslänglich laufende Leistungen von Unterstützungskassen

Anlage 1 EStG
Einkommensteuergesetz (EStG)
Bundesrecht

Anhangteil

Titel: Einkommensteuergesetz (EStG)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: EStG
Gliederungs-Nr.: 611-1
Normtyp: Gesetz

(zu § 4d Absatz 1)

Erreichtes Alter des Leistungsempfängers (Jahre)Die Jahresbeiträge der laufenden Leistungen sind zu vervielfachen bei Leistungen
an männliche Leistungsempfänger mitan weibliche Leistungsempfänger mit
123
bis 261117
27 bis 291217
301317
31 bis 351316
36 bis 391416
40 bis 461415
47 und 481414
49 bis 521314
53 bis 561313
57 und 581312
59 und 601212
61 bis 631211
641111
65 bis 671110
68 bis 71109
72 bis 7498
75 bis 7787
7886
79 bis 8176
82 bis 8465
85 bis 8754
8844
89 und 9043
91 bis 9333
9432
95 und älter22

Diese Artikel im Bereich Steuern und Steuerstrafrecht könnten Sie interessieren

„Gewerbliche Infizierung“ durch Integrierte Versorgung

„Gewerbliche Infizierung“ durch Integrierte Versorgung

Wegen einer sogenannten „gewerblichen Infizierung“ durch integrierte Versorgung können die gesamten Einkünfte der ärztlichen Gemeinschaftspraxis der Gewerbesteuer unterliegen. mehr

Freiberuflichkeit selbstständiger Ärzte wird durch Beschäftigung angestellter Ärzte nicht aufgehoben

Freiberuflichkeit selbstständiger Ärzte wird durch Beschäftigung angestellter Ärzte nicht aufgehoben

Die Zuhilfenahme von qualifiziertem Personal greift die Freiberuflichkeit des einstellenden Arztes nicht an. Solange dieser bei der Erledigung der einzelnen Aufträge aufgrund eigener Fachkenntnisse… mehr

Gewerbesteuer für Gemeinschaftspraxen mit Nullbeteiligungsgesellschafter

Gewerbesteuer für Gemeinschaftspraxen mit Nullbeteiligungsgesellschafter

Das Aufnehmen von eigenverantwortlich tätigen Ärzten in die GbR kann eine Gewerbesteuerpflicht für Gemeinschaftspraxen nach sich ziehen. Nämlich dann, wenn von den Mitunternehmern kein… mehr