Anlage 1 BestattG, Staatliche Friedhöfe auf dem Gebiet der Freien und Hansestadt Hamburg auf denen Beisetzungen erfolgen

Anlage 1 BestattG
Gesetz über das Leichen-, Bestattungs- und Friedhofswesen (Bestattungsgesetz)
Landesrecht Hamburg
Titel: Gesetz über das Leichen-, Bestattungs- und Friedhofswesen (Bestattungsgesetz)
Normgeber: Hamburg

Redaktionelle Abkürzung: BestattG,HH
Referenz: 2128-1

Abschnitt: Anhangteil
 

 
  
Name des FriedhofesBelegenheit des Friedhofes
  
  
Friedhof Altenwerder21129 Hamburg, Altenwerder Querweg
Friedhof Altona22525 Hamburg, Stadionstraße 5
Friedhof Bergedorf21029 Hamburg, August-Bebel-Straße 200
Alter Friedhof Neugraben21147 Hamburg, Neuwiedenthaler Straße
Heidefriedhof Neugraben21149 Hamburg, Falkenbergsweg 155
Friedhof Finkenriek21109 Hamburg, König-Georg-Deich 24
Alter Friedhof Finkenwerder21129 Hamburg, Finkenwerder Landscheideweg
Neuer Friedhof Finkenwerder21129 Hamburg, Finkenwerder Landscheideweg
Friedhof Fischbek21149 Hamburg, Scheideholzweg
Friedhof Kirchdorf-Amtshof21109 Hamburg, Kirchdorfer Straße
Friedhof Langenbek21079 Hamburg, Langenbeker Friedhofsweg
Friedhof Ohlsdorf22937 Hamburg, Fuhlsbüttler Straße 756
Friedhof Öjendorf22119 Hamburg, Manshardtstraße 200
Friedhof Volksdorf22359 Hamburg, Duvenwischen 126
Waldfriedhof Wohldorf22397 Hamburg, Oole Boomgarten

Diese Artikel im Bereich Staat und Verwaltung könnten Sie interessieren

Schornsteinfeger filmen bringt nicht immer Glück

Schornsteinfeger filmen bringt nicht immer Glück

Stress um die Feuerstättenschau: Immer wieder verweigern Grundstücksbesitzer dem Bezirksschornsteinfeger den Zugang zum Gebäude. Das Verwaltungsgericht Berlin stellte fest, dass auch ein „nur wenn… mehr

Anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung kennt das Dienstunfallrecht keinen Vorbehalt eines amts- oder polizeiärztlichen Gutachtens

Anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung kennt das Dienstunfallrecht keinen Vorbehalt eines amts- oder polizeiärztlichen Gutachtens

Das Sächsische Oberverwaltungsgericht hat in einem Verfahren um die Anerkennung von Unfallfolgen entschieden, dass anders als im Verfahren der vorzeitigen Ruhestandsversetzung das Dienstunfallrecht… mehr

Ein amtsärztliches Gutachten muss im Zurruhesetzungsverfahren bei dynamischen Krankheitsverlauf aktuell sein

Ein amtsärztliches Gutachten muss im Zurruhesetzungsverfahren bei dynamischen Krankheitsverlauf aktuell sein

Das Verwaltungsgericht Postdam hat in einem Zurruhesetzungsverfahren gegenüber einer Lehrerin entschieden, dass eine Zurruhesetzungsverfügung sich nicht mehr auf ein 12 bzw. 11 Monate altes Gutachten… mehr