Anfechtung von Testamenten

Rechtswörterbuch

 Normen 

§§ 2078 ff BGB

 Information 

Ein Testament kann unter den Voraussetzungen der §§ 2078 ff BGB angefochten werden.

Die Voraussetzungen sind:

  1. 1)

    Vorliegen eines Anfechtungsgrundes nach § 2078 BGB und § 2079 BGB

  2. 2)

    Anfechtungsberechtigung nach § 2080 Abs. 1 BGB : Derjenige, dem der Wegfall der Verfügung unmittelbar zustatten kommt

  3. 3)

    Anfechtungserklärung

  4. 4)

    Einhaltung der Anfechtungsfrist des § 2082 BGB (ein Jahr)

Die Rechtsfolge einer wirksamen Anfechtung folgt aus § 142 BGB.

 Siehe auch 

Reimann/Bengel/Mayer: Testament und Erbvertrag; 6. Auflage 2015

Diese Artikel könnten Sie interessieren

OLG Hamm: Zweifel am Testierwillen können zur Unwirksamkeit des Testaments führen

OLG Hamm: Zweifel am Testierwillen können zur Unwirksamkeit des Testaments führen

Der Testierende sollte alle Zweifel an der Ernsthaftigkeit seines „letzten Willens“ im Keim ersticken und auch auf eine gewisse Form achten. Denn wenn Zweifel am ernstlichen Testierwillen vorliegen,… mehr