Aktiengesellschaft

Rechtswörterbuch

 Normen 

AktG

 Information 

1. Allgemein

Form der Kapitalgesellschaft.

Die Aktiengesellschaft ist als Kapitalgesellschaft eine juristische Person und gemäß § 3 AktG auch Handelsgesellschaft mit der Folge, dass das Handelsrecht anwendbar ist.

Besonderheit ist, dass die AG, wie auch die GmbH, als Einpersonengesellschaft gegründet werden kann.

Charakteristisch ist, dass die Aktiengesellschaft ein in Aktien zerlegtes Grundkapital besitzt.

Das Grundkapital ist vom Gesellschaftsvermögen, dem Gesamtvermögen der Gesellschaft, zu unterscheiden.

Das Grundkapital muss bei der Gründung mindestens 50.000,00 Euro betragen.

Die Rücklagen einer AG müssen mindestens 10 % des Grundkapitals betragen.

2. Gründung

Die Gründung der Aktiengesellschaft kann als einfache Gründung oder als qualifizierte Gründung durchgeführt werden.

Der von den Gründern abzuschließende Gesellschaftsvertrag wird als Satzung bezeichnet und muss gemäß § 23 AktG notariell beurkundet werden.

3. Organe

Organe der Aktiengesellschaft sind:

4. Geschäftsführung und Vertretung

Geschäftsführung und Vertretung der Aktiengesellschaft obliegen dem Vorstand.

5. Haftung

Den Gläubigern steht nur das Gesellschaftsvermögen zur Verfügung, die Aktionäre haften nicht.

Zu beachten:

Nach Aktienübernahme der Gründer ist die Gesellschaft errichtet. Aber erst mit Eintragung in das Handelsregister ist die AG als solche entstanden. Vor Eintragung der AG besteht daher nur eine "Vor-AG". Die Haftungsbeschränkung auf das Gesellschaftsvermögen wird erst mit der Eintragung wirksam. In der Phase der "Vor-AG" haften alle im Namen der AG Handelnden persönlich.

6. Offenlegung von Vorstandsvergütungen

Börsennotierte Aktiengesellschaften unterliegen in den Jahresabschlüssen einer erweiterten Offenlegungspflicht der Vergütungen für die Mitglieder des Geschäftsführungsorgans, eines Aufsichtsrats, eines Beirats oder Ähnlichem.

7. Aktienrechtsnovelle 2016

Das "Gesetz zur Änderung des Aktiengesetzes (Aktienrechtsnovelle 2016)" vom 22. Dezember 2015 (BGBl. I S. 2565) ist am 31. Dezember 2015 in Kraft getreten.

Ein Teil der neuen Rechtslage ist in den folgenden Beiträgen dargestellt:

 Siehe auch 

Ekkenga/Schröer: Handbuch der AG-Finanzierung; 1. Auflage 2014

Geßler: Aktiengesetz; Loseblattwerk

Grumann/Gillmann: Abberufung und Kündigung von Vorstandsmitgliedern einer Aktiengesellschaft; Der Betrieb - DB 2003, 770

Happ/Groß: Aktienrecht. Handbuch - Mustertexte - Kommentar; 4. Auflage 2014

Oplustil/Schneider: Zur Stellung der europäischen Aktiengesellschaft im Umwandlungsrecht; Neue Zeitschrift für Gesellschaftsrecht - NZG 2003, 13

Diese Artikel könnten Sie interessieren

DEGI Europa, DEGI International, AXA Immoselect und DEGI Global Business: Wie der Fiskus profitiert – Fachanwalt informiert

DEGI Europa, DEGI International, AXA Immoselect und DEGI Global Business: Wie der Fiskus profitiert – Fachanwalt informiert

Aktuell befindet sich eine Vielzahl von offenen Immobilienfonds in der Abwicklungsphase. Doch auch wenn Anleger Kapital verlieren, profitiert der Fiskus. mehr

AXA Immoselect: Übersicht - Immobilienverkäufe und Auswirkungen auf Anteile

AXA Immoselect: Übersicht - Immobilienverkäufe und Auswirkungen auf Anteile

AXA Immoselect - Eine Übersicht für die Anleger mehr

AXA Immoselect: Verkauf von Büroimmobilie in Italien unter Wert – Anteilspreis sinkt abermals um 52 Cent

AXA Immoselect: Verkauf von Büroimmobilie in Italien unter Wert – Anteilspreis sinkt abermals um 52 Cent

Erneut findet ein Immobilienverkauf des sich in der Abwicklung befindlichen AXA Immoselect unter Verkehrswert statt. mehr