Immunität

Rechtswörterbuch

 Normen 

Art. 46 GG

 Information 

Privileg der Abgeordneten des Bundestages:

Eine Verhaftung oder Strafverfolgung ist nur mit Zustimmung des Bundestages zulässig. Ausnahme: Festnahme auf frischer Tat oder am auf die Tat folgenden Tag.

Das Parlament kann die Immunität aufheben, es kann ferner die Aussetzung eines bereits begonnenen Strafverfahrens verlangen. Die Immunität endet mit dem Verlust des Mandats.

Zitierungen dieses Dokuments

Rechtswörterbuch

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Bundespräsident a. D. Dr. Wulff – der wahre Rücktrittsgrund

Bundespräsident a. D. Dr. Wulff – der wahre Rücktrittsgrund

Eine Woche vor der Bundespräsidentenwahl des Bundespräsidenten Dr. Christian Wulff, nämlich am 24. Juni 2010, hat der Verfasser im Rahmen eines vorläufigen und vorbeugenden Rechtsschutzes beim BVerfG… mehr

EuGH: Arbeitnehmer bei Botschaft darf sich an deutsches Arbeitsgericht wenden

EuGH: Arbeitnehmer bei Botschaft darf sich an deutsches Arbeitsgericht wenden

Wer als Arbeitnehmer bei der Niederlassung einer ausländischen Botschaft in Deutschland beschäftigt wird, darf normalerweise seinen Arbeitgeber vor einem deutschen Arbeitsgericht verklagen. Es gibt… mehr

Staatsanwaltschaft beantragte Aufhebung der Immunität von Bundespräsident Wulff – Rücktritt

Staatsanwaltschaft beantragte Aufhebung der Immunität von Bundespräsident Wulff – Rücktritt

Seit Dezember 2011 zieht sich die Affäre um den Christian Wulff hin. Seine Anwälte betreiben seit Wochen faktisch Strafverteidigung, keine Aufklärung. Der Antrag der Staatsanwaltschaft ist… mehr