§ 81 ZPO, Umfang der Prozessvollmacht

§ 81 ZPO
Zivilprozessordnung
Bundesrecht

Abschnitt 2 – Parteien → Titel 4 – Prozessbevollmächtigte und Beistände

Titel: Zivilprozessordnung
Normgeber: Bund
Redaktionelle Abkürzung: ZPO
Gliederungs-Nr.: 310-4
Normtyp: Gesetz

Die Prozessvollmacht ermächtigt zu allen den Rechtsstreit betreffenden Prozesshandlungen, einschließlich derjenigen, die durch eine Widerklage, eine Wiederaufnahme des Verfahrens, eine Rüge nach § 321a und die Zwangsvollstreckung veranlasst werden; zur Bestellung eines Vertreters sowie eines Bevollmächtigten für die höheren Instanzen; zur Beseitigung des Rechtsstreits durch Vergleich, Verzichtleistung auf den Streitgegenstand oder Anerkennung des von dem Gegner geltend gemachten Anspruchs; zur Empfangnahme der von dem Gegner oder aus der Staatskasse zu erstattenden Kosten.

Zitierungen dieses Dokuments

Urteile

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Typische Fallgestaltung und Haftungsfallen im Arbeitsrecht

Typische Fallgestaltung und Haftungsfallen im Arbeitsrecht

Schriftliche Fassung eines Vortrages für Rechtsanwälte mit Musterformulierungen und Checklisten mehr