WiStrG - Wirtschaftsstrafgesetz 1954

Gesetz zur weiteren Vereinfachung des Wirtschaftsstrafrechts (Wirtschaftsstrafgesetz 1954)
Bundesrecht
Titel: Gesetz zur weiteren Vereinfachung des Wirtschaftsstrafrechts (Wirtschaftsstrafgesetz 1954)
Normgeber: Bund
Redaktionelle Abkürzung: WiStrG
Gliederungs-Nr.: 453-11
Normtyp: Gesetz

In der Fassung der Bekanntmachung vom 3. Juni 1975 (BGBl. I S. 1313)

Zuletzt geändert durch Artikel 55 des Gesetzes vom 8. Dezember 2010 (BGBl. I S. 1864)

Redaktionelle Inhaltsübersicht§§
  
Erster Abschnitt 
Ahndung von Zuwiderhandlungen im Bereich des Wirtschaftsrechts 
  
Strafbare Verstöße gegen Sicherstellungsvorschriften1
Ordnungswidrige Verstöße gegen Sicherstellungsvorschriften2
Verstöße gegen die Preisregelung3
Preisüberhöhung in einem Beruf oder Gewerbe4
Mietpreisüberhöhung5
(weggefallen)6
  
Zweiter Abschnitt 
Ergänzende Vorschriften 
  
Einziehung7
Abführung des Mehrerlöses8
Rückerstattung des Mehrerlöses9
Selbstständige Abführung des Mehrerlöses10
Verfahren11
(weggefallen)12
Besondere Vorschriften für das Strafverfahren13
(weggefallen)14
  
Dritter Abschnitt 
Übergangs- und Schlussvorschriften 
  
(weggefallen)15
Verweisungen16
(weggefallen)17-19
(weggefallen)20
Begriffsbestimmung21
(weggefallen)21a
(weggefallen)22
In-Kraft-Treten23

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Mietpreisbremse

Mietpreisbremse

Seit dem 01.06.2015 darf die Miete bei der Wiedervermietung von Wohnungen nur noch 10% mehr als die ortsübliche Vergleichsmiete betragen - es gibt jedoch Ausnahmen. Ab dem 01.07.2015 gilt die… mehr