WEG - Wohnungseigentumsgesetz

Gesetz über das Wohnungseigentum und das Dauerwohnrecht (Wohnungseigentumsgesetz)
Bundesrecht
Titel: Gesetz über das Wohnungseigentum und das Dauerwohnrecht (Wohnungseigentumsgesetz)
Normgeber: Bund
Redaktionelle Abkürzung: WEG
Gliederungs-Nr.: 403-1
Normtyp: Gesetz

In der im Bundesgesetzblatt Teil III, Gliederungsnummer 403-1, veröffentlichten bereinigten Fassung

Zuletzt geändert durch Artikel 4 des Gesetzes vom 5. Dezember 2014 (BGBl. I S. 1962)

Redaktionelle Inhaltsübersicht§§
  
I. TEIL 
Wohnungseigentum 
  
  
  
  
Begriffsbestimmungen1
  
1. Abschnitt 
Begründung des Wohnungseigentums 
  
Arten der Begründung2
Vertragliche Einräumung von Sondereigentum3
Formvorschriften4
Gegenstand und Inhalt des Sondereigentums5
Unselbstständigkeit des Sondereigentums6
Grundbuchvorschriften7
Teilung durch den Eigentümer8
Schließung der Wohnungsgrundbücher9
  
2. Abschnitt 
Gemeinschaft der Wohnungseigentümer 
  
Allgemeine Grundsätze10
Unauflöslichkeit der Gemeinschaft11
Veräußerungsbeschränkung12
Rechte des Wohnungseigentümers13
Pflichten des Wohnungseigentümers14
Gebrauchsregelung15
Nutzungen, Lasten und Kosten16
Anteil bei Aufhebung der Gemeinschaft17
Entziehung des Wohnungseigentums18
Wirkung des Urteils19
  
3. Abschnitt 
Verwaltung 
  
Gliederung der Verwaltung20
Verwaltung durch die Wohnungseigentümer21
Besondere Aufwendungen, Wiederaufbau22
Wohnungseigentümerversammlung23
Einberufung, Vorsitz, Niederschrift24
Mehrheitsbeschluss25
Bestellung und Abberufung des Verwalters26
Aufgaben und Befugnisse des Verwalters27
Wirtschaftsplan, Rechnungslegung28
Verwaltungsbeirat29
  
4. Abschnitt 
Wohnungserbbaurecht30
  
II. TEIL 
Dauerwohnrecht 
  
Begriffsbestimmungen31
Voraussetzungen der Eintragung32
Inhalt des Dauerwohnrechts33
Ansprüche des Eigentümers und der Dauerwohnberechtigten34
Veräußerungsbeschränkung35
Heimfallanspruch36
Vermietung37
Eintritt in das Rechtsverhältnis38
Zwangsversteigerung39
Haftung des Entgelts40
Besondere Vorschriften für langfristige Dauerwohnrechte41
Belastung eines Erbbaurechts42
  
III. TEIL 
Verfahrensvorschriften 
  
Zuständigkeit43
Bezeichnung der Wohnungseigentümer in der Klageschrift44
Zustellung45
Anfechtungsklage46
Prozessverbindung47
Beiladung, Wirkung des Urteils48
Kostenentscheidung49
Kostenerstattung50
(weggefallen)51
(weggefallen)52
(weggefallen)53
(weggefallen)54
(weggefallen)55
(weggefallen)56
(weggefallen)57
(weggefallen)58
  
IV. TEIL 
Ergänzende Bestimmungen 
  
(weggefallen)59
(weggefallen)60
Fehlende Zustimmung zur Veräußerung61
Übergangsvorschrift62
Überleitung bestehender Rechtsverhältnisse63
In-Kraft-Treten64

Überschrift: Wegen des Umfangs der Geltung im Saarland vgl. § 3 II Nr. 1 G v. 30.6.1959 101-3; in Berlin gem. Art. III G v. 2.8.1951 GVBl. S. 547 am 10.8.1951 in Kraft getreten

Zitierungen dieses Dokuments

Urteile

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Für Schaden haftet der Verwalter

Für Schaden haftet der Verwalter

Verwalter könne auch mal Fehler machen mehr

WEG: Grünes Licht für Parkett in der Eigentumswohnung

WEG: Grünes Licht für Parkett in der Eigentumswohnung

BGH schafft Klarheit bei den Anforderungen an den Schallschutz in der WEG mehr

Abnahme durch Sachverständige - Klausel in Bauträgervertrag unwirksam

Abnahme durch Sachverständige - Klausel in Bauträgervertrag unwirksam

In einem Erwerbsvertrag über eine Eigentumswohnung vom Bauträger ist folgende Klausel unwirksam: "Das gemeinschaftliche Eigentum wird für die Wohnungseigentümer durch einen vereidigten… mehr