VerwGebV,SH - Verwaltungsgebühren-Verordnung

Landesverordnung über Verwaltungsgebühren
Landesrecht Schleswig-Holstein
Titel: Landesverordnung über Verwaltungsgebühren
Normgeber: Schleswig-Holstein
Redaktionelle Abkürzung: VerwGebV,SH
Gliederungs-Nr.: 2013-2-41
Normtyp: Rechtsverordnung

GS Schl.-H. II, Gl.Nr. 2013-2-41

Vom 15. Oktober 2008 (GVOBl. Schl.-H. S. 383) (1)

Zuletzt geändert durch Verordnung vom 13. Dezember 2016 (GVOBl. Schl.-H. S. 963)

Zuständigkeiten und Ressortbezeichnungen zuletzt ersetzt durch Artikel 7, 8 und 9 der Verordnung vom 16. März 2015 (GVOBl. Schl.-H. S. 96)

Aufgrund des § 2 Abs. 2 des Verwaltungskostengesetzes des Landes Schleswig-Holstein vom 17. Januar 1974 (GVOBl. Schl.-H. S. 37), zuletzt geändert durch Artikel 12 des Gesetzes vom 15. Dezember 2005 (GVOBl. Schl.-H. S. 568, ber. 2006 S. 25), verordnet die Landesregierung:

(1) Red. Anm.:

Nach § 2 Nummer 7 der Landesverordnung über die Errichtung des Landesamtes für Vermessung und Geoinformation Schleswig-Holstein vom 15. Dezember 2010 (GVOBl. Schl.-H. S. 850) werden die Zuständigkeiten, die dem Landesvermessungsamt Schleswig-Holstein, den Katasterämtern und den Vermessungs- und Katasterbehörden zugewiesen worden sind, auf das Landesamt für Vermessung und Geoinformation übertragen.

Zitierungen dieses Dokuments