§ 3a UWG, Rechtsbruch

§ 3a UWG
Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) 
Bundesrecht

Kapitel 1 – Allgemeine Bestimmungen

Titel: Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) 
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: UWG
Gliederungs-Nr.: 43-7
Normtyp: Gesetz

Unlauter handelt, wer einer gesetzlichen Vorschrift zuwiderhandelt, die auch dazu bestimmt ist, im Interesse der Marktteilnehmer das Marktverhalten zu regeln, und der Verstoß geeignet ist, die Interessen von Verbrauchern, sonstigen Marktteilnehmern oder Mitbewerbern spürbar zu beeinträchtigen.

Zu § 3a: Eingefügt durch G vom 2. 12. 2015 (BGBl I S. 2158).

Zitierungen dieses Dokuments

Urteile

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Abmahnung Verein gegen Unwesen in Handel und Gewerbe Köln e. V. wegen fehlender Grundpreisangaben

Abmahnung Verein gegen Unwesen in Handel und Gewerbe Köln e. V. wegen fehlender Grundpreisangaben

Uns liegt eine Abmahnung des Verein gegen Unwesen in Handel und Gewerbe Köln e. V. vom 02.02.2017 vor. Mit der Abmahnung wird ein gewerblicher eBay-Verkäufer aus dem Handelsbereich Kosmetik wegen… mehr

Wettbewerbsverstoß: Burda darf SWR-Marken nicht ohne weiteres für eigene Verlagsprodukte nutzen

Wettbewerbsverstoß: Burda darf SWR-Marken nicht ohne weiteres für eigene Verlagsprodukte nutzen

Ein erfolgreiches Team: Der Burda-Verlag gibt zur SWR-Sendung "ARD Buffet" das "ARD Buffet Magazin" heraus. "Ein Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht", so der BGH. mehr

Onlinehändler müssen aktiv auf OS-Plattform verlinken

Onlinehändler müssen aktiv auf OS-Plattform verlinken

Das OLG München hat entschieden, dass es nicht genügt, im Impressum einen Hinweis auf die OS-Plattform vorzuhalten. Sofern der Onlinehändler nicht auch aktiv auf die OS-Plattform verlinkt, liegt ein… mehr