§ 230 StPO, Ausbleiben des Angeklagten

§ 230 StPO
Strafprozessordnung (StPO)
Bundesrecht

Zweites Buch – Verfahren im ersten Rechtszug → Sechster Abschnitt – Hauptverhandlung

Titel: Strafprozessordnung (StPO)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: StPO
Gliederungs-Nr.: 312-2
Normtyp: Gesetz

(1) Gegen einen ausgebliebenen Angeklagten findet eine Hauptverhandlung nicht statt.

(2) Ist das Ausbleiben des Angeklagten nicht genügend entschuldigt, so ist die Vorführung anzuordnen oder ein Haftbefehl zu erlassen, soweit dies zur Durchführung der Hauptverhandlung geboten ist.

Zu § 230: Geändert durch G vom 17. 7. 2015 (BGBl I S. 1332).

Zitierungen dieses Dokuments

Urteile

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Verhaftung / Gewahrsamnahme – Wie ich mich richtig verhalte

Verhaftung / Gewahrsamnahme – Wie ich mich richtig verhalte

Wie verhalte ich mich bei einer Verhaftung/Gewahrsamnahme richtig? Welche Rechte stehen mir zu und auf was sollte ich achten. mehr

Die Anwesenheitspflicht des Betroffenen in OWiG-Verfahren

Die Anwesenheitspflicht des Betroffenen in OWiG-Verfahren

Kommt es in einer OWiG-Verfahren zu einer mündlichen Verhandlung, etwa im Rahmen eines Geschwindigkeitsverstoßes, so wird von den Gerichten fast immer das persönliche Erscheinen des Betroffenen… mehr