§ 21 SparkG, Berichte an den Verwaltungsrat

§ 21 SparkG
Sparkassengesetz des Landes Sachsen-Anhalt (SpkG-LSA)
Landesrecht Sachsen-Anhalt

Abschnitt 4 – Vorstand der Sparkasse

Titel: Sparkassengesetz des Landes Sachsen-Anhalt (SpkG-LSA)
Normgeber: Sachsen-Anhalt
Redaktionelle Abkürzung: SpkG-LSA,ST
Gliederungs-Nr.: 7621.4
Normtyp: Gesetz

(1) Der Vorstand hat dem Verwaltungsrat regelmäßig und rechtzeitig zu berichten über

  1. 1.

    die Geschäftspolitik und andere grundsätzliche Fragen der künftigen Geschäftsführung,

  2. 2.

    den Gang der Geschäfte und die Lage der Sparkasse,

  3. 3.

    Geschäfte und Entwicklungen, die für die Sparkasse von besonderer Bedeutung sein können.

(2) Der Vorstand legt dem Verwaltungsrat rechtzeitig zu Beginn des Geschäftsjahres eine Erfolgsvorausschau zur Kenntnisnahme vor.

(3) Dem Vorsitzenden des Verwaltungsrates ist aus sonstigen wichtigen Anlässen zu berichten. Der Vorsitzende hat die anderen Mitglieder des Verwaltungsrates über diese Berichte in der nächsten Sitzung zu unterrichten.

(4) Der Verwaltungsrat kann vom Vorstand jederzeit einen Bericht über Angelegenheiten der Sparkasse verlangen.

(5) Die Berichte haben den Grundsätzen einer gewissenhaften und getreuen Rechenschaft zu entsprechen.

Diese Artikel im Bereich Kredit und Bankgeschäfte könnten Sie interessieren

Die gefährdete Finanzkraft der InterRisk Lebensversicherung

Die gefährdete Finanzkraft der InterRisk Lebensversicherung

Die InterRisk wirbt auf ihrer Homepage damit, dass ihr exzellenter Service und ihre marktführenden Bedingungskonzepte das Fundament ihrer Unternehmensvision seien. mehr

Kunden der Credit Life Lebensversicherung sind in Sorge

Kunden der Credit Life Lebensversicherung sind in Sorge

Wer eine Lebensversicherung abschließt, möchte damit in der Regel sein Geld gewinnbringend anlegen. Versicherungen garantieren eine Mindestrendite, die nach Vertragsablauf an den Versicherten… mehr

Fehlende Angabe zur Laufzeit des Kredits – Widerruf möglich

Fehlende Angabe zur Laufzeit des Kredits – Widerruf möglich

Banken und Sparkassen haben die Tür für den Widerrufsjoker auch bei Immobiliendarlehen, die nach dem 10. Juni 2010 geschlossen wurden, sperrangelweit aufgestoßen. mehr