§ 46 SpkG, Inkrafttreten

§ 46 SpkG
Sparkassengesetz Nordrhein-Westfalen (Sparkassengesetz - SpkG)
Landesrecht Nordrhein-Westfalen

D. – Übergangs- und Schlussvorschriften

Titel: Sparkassengesetz Nordrhein-Westfalen (Sparkassengesetz - SpkG)
Normgeber: Nordrhein-Westfalen
Amtliche Abkürzung: SpkG
Gliederungs-Nr.: 764
Normtyp: Gesetz

Dieses Gesetz tritt am Tage nach der Verkündung in Kraft. Gleichzeitig treten außer Kraft

  • das Gesetz über die Sparkassen sowie über die Sparkassen- und Giroverbände (Sparkassengesetz - SpkG -) in der Fassung der Bekanntmachung vom 10. September 2004 (GV. NRW. S. 521),

  • die Artikel 2 und 3 des Gesetzes zur Änderung des Sparkassengesetzes und über den Zusammenschluss der Sparkassen- und Giroverbände vom 8. März 1994 (GV. NRW. S. 92),

  • die Verordnung zur Regelung des Geschäftsrechts und des Betriebes der Sparkassen in Nordrhein-Westfalen (Sparkassenverordnung - SpkVO -) vom 15. Dezember 1995 (GV. NRW. S. 1255).

Diese Artikel im Bereich Kredit und Bankgeschäfte könnten Sie interessieren

BGH-Entscheidung: Kündigungen zuteilungsreifer Bausparverträge sind rechtmäßig

BGH-Entscheidung: Kündigungen zuteilungsreifer Bausparverträge sind rechtmäßig

Die Hoffnungen der Bausparer platzen: mehr

Widerrufsjoker zieht immer noch - Gutachten weisen "Marktunüblichkeit" nach

Widerrufsjoker zieht immer noch - Gutachten weisen "Marktunüblichkeit" nach

Nach Meinung eines Hagener Fachanwaltes für Bank- und Kapitalmarktrecht ist der Widerrufsjoker alles andere als tot, auch wenn die Möglichkeit, vor 2010 geschlossene Immobiliendarlehen wegen falscher… mehr

Pageon Bank S.A. besitzt keine Geschäftserlaubnis – Vorsicht bei Anlegern geboten

Pageon Bank S.A. besitzt keine Geschäftserlaubnis – Vorsicht bei Anlegern geboten

Betroffene sollten sich rechtzeitig anwaltlichen Rat einholen. mehr