§ 43 SpkG, Versorgungslasten

§ 43 SpkG
Sparkassengesetz Nordrhein-Westfalen (Sparkassengesetz - SpkG)
Landesrecht Nordrhein-Westfalen

D. – Übergangs- und Schlussvorschriften

Titel: Sparkassengesetz Nordrhein-Westfalen (Sparkassengesetz - SpkG)
Normgeber: Nordrhein-Westfalen
Amtliche Abkürzung: SpkG
Gliederungs-Nr.: 764
Normtyp: Gesetz

Die Sparkasse trägt die Versorgungslasten für die ehemaligen Dienstkräfte des Trägers, die bei Eintritt des Versorgungsfalles bei der Sparkasse tätig gewesen sind, sowie die Versorgungslasten für ihre versorgungsberechtigten Hinterbliebenen.

Diese Artikel im Bereich Kredit und Bankgeschäfte könnten Sie interessieren

BGH-Entscheidung: Kündigungen zuteilungsreifer Bausparverträge sind rechtmäßig

BGH-Entscheidung: Kündigungen zuteilungsreifer Bausparverträge sind rechtmäßig

Die Hoffnungen der Bausparer platzen: mehr

Widerrufsjoker zieht immer noch - Gutachten weisen "Marktunüblichkeit" nach

Widerrufsjoker zieht immer noch - Gutachten weisen "Marktunüblichkeit" nach

Nach Meinung eines Hagener Fachanwaltes für Bank- und Kapitalmarktrecht ist der Widerrufsjoker alles andere als tot, auch wenn die Möglichkeit, vor 2010 geschlossene Immobiliendarlehen wegen falscher… mehr

Pageon Bank S.A. besitzt keine Geschäftserlaubnis – Vorsicht bei Anlegern geboten

Pageon Bank S.A. besitzt keine Geschäftserlaubnis – Vorsicht bei Anlegern geboten

Betroffene sollten sich rechtzeitig anwaltlichen Rat einholen. mehr