Art. 32 SpkG

Art. 32 SpkG
Gesetz über die öffentlichen Sparkassen (Sparkassengesetz - SpkG)
Landesrecht Bayern

III. Abschnitt – Übergangs- und Schlussvorschriften

Titel: Gesetz über die öffentlichen Sparkassen (Sparkassengesetz - SpkG)
Normgeber: Bayern
Amtliche Abkürzung: SpkG
Gliederungs-Nr.: 2025-1-I
Normtyp: Gesetz

Steuern, Gebühren und ähnliche Abgaben des Landes und der Gemeinden werden nicht erhoben, soweit sie für den Übergang des Vermögens aus Anlass der Auflösung einer Sparkasse, der Vereinigung oder des Zusammenschlusses von Sparkassen fällig werden. Insbesondere gilt dies hinsichtlich der Gebühren für die Eintragung dieser Rechtsänderungen in das Grundbuch und andere öffentliche Register sowie für die damit im Zusammenhang stehenden gerichtlichen Geschäfte.

Diese Artikel im Bereich Aktien, Fonds und Anlegerschutz könnten Sie interessieren

Wölbern Frankreich 04: Schadensersatz vor Eintritt der Verjährung geltend machen

Wölbern Frankreich 04: Schadensersatz vor Eintritt der Verjährung geltend machen

Für Anleger des fehlgeschlagenen geschlossenen Immobilienfonds Wölbern Frankreich 04 bestehen gute Aussichten, Schadensersatzansprüche aus Prospekthaftung durchsetzen zu können. Sowohl das… mehr

KTG Agrar SE: War das Unternehmen bereits 2015 zahlungsunfähig?

KTG Agrar SE: War das Unternehmen bereits 2015 zahlungsunfähig?

Die Wirtschaftswoche berichtete, dass das Unternehmen seine Insolvenz verschleppt haben könnte. Neue Hoffnung für die Anleger: mehr

Insolvenzverfahren der Lignum Sachwert Edelholz AG: Forderungen können bis zum 1. April angemeldet werden

Insolvenzverfahren der Lignum Sachwert Edelholz AG: Forderungen können bis zum 1. April angemeldet werden

Betroffene Anleger sollten anwaltlichen Rat einholen und sich über ihre Rechte informieren: mehr