Anlage 1 SchwpestV, Tiergesundheitsbescheinigung für den inländischen Versand von Schweinen aus gefährdeten Bezirken im Sinne der Schweinepest-Verordnung

Anlage 1 SchwpestV
Verordnung zum Schutz gegen die Schweinepest und die Afrikanische Schweinepest (Schweinepest-Verordnung) 
Bundesrecht

Anhangteil

Titel: Verordnung zum Schutz gegen die Schweinepest und die Afrikanische Schweinepest (Schweinepest-Verordnung) 
Normgeber: Bund
Redaktionelle Abkürzung: SchwpestV
Gliederungs-Nr.: 7831-1-41-20
Normtyp: Rechtsverordnung

(zu § 14a Absatz 6 Satz 1 Nummer 1 Buchstabe b Doppelbuchstabe cc Dreifachbuchstabe aaa)

Ausstellende Behörde: ...........................................................................................

Versandort und -land: ...........................................................................................

  1. I.

    Anzahl der Tiere:...........................................................................................................................................................
     (in Worten)
  2. II.

    Herkunft der Tiere:

    Name(n) und Anschriften) des (der) Herkunftsbetriebs(-e): ..........................................................................................

    .........................................................................................................................................................................

    Die Tiere werden versandt von........................................................................................................................................
     (vollständige Anschrift des Verladeorts)

    Name und Anschrift des Versenders: .........................................................................................................................

  3. III.

    Bestimmung der Tiere:

    Name und Anschrift des Empfängers: .........................................................................................................................

    Die Tiere werden versandt nach..........................................................................................................................................
     (Bestimmungsland und -ort)

    mit folgendem Transportmittel: .............................................................................................................................

  4. IV.

    Angaben zur Identifizierung der Tiere:

    Amtliches
    Kennzeichen
    GeschlechtRasseAlter
    (Monate)
     
     
     
     
     
       
  5. V.

    Bescheinigung:

    Der unterzeichnende beamtete Tierarzt bescheinigt, dass die vorstehend genannten Tiere den Bestimmungen des § 14a Absatz 6 Satz 1 Nummer 3 Buchstabe a der Schweinepest-Verordnung entsprechen.

    Ausgefertigt in............................................................am...........................................................................
     (Ort) (Datum)
    (Dienstsiegel)1)   
      .......................................................................................
       (Unterschrift des beamteten Tierarztes)
      ........................................................................................
       (Name in Großbuchstaben,
    Amtsbezeichnung des Unterzeichners)
1)

Unterschrift und Siegel müssen sich farblich von der Druckfarbe der Bescheinigung unterscheiden.

Zitierungen dieses Dokuments

Diese Artikel im Bereich Staat und Verwaltung könnten Sie interessieren

Konkurrentenklage - Deutsche Telekom AG – Beförderungsrunde 2016 – Mittlerer Dienst

Konkurrentenklage - Deutsche Telekom AG – Beförderungsrunde 2016 – Mittlerer Dienst

Das Verwaltungsgericht Hannover hat sich in einem Beschluss vom 19.01.2017 zu den Anforderungen an die dienstlichen Beurteilungen geäußert, die als Grundlage einer Auswahlentscheidung im… mehr

Beamtenrecht – Dienstliche Beurteilungen und Beförderung – Darf ein potenzieller Beförderungskonkurrent einen Beurteilungsbeitrag erstellen?

Beamtenrecht – Dienstliche Beurteilungen und Beförderung – Darf ein potenzieller Beförderungskonkurrent einen Beurteilungsbeitrag erstellen?

Darf an der Erstellung einer dienstlichen Beurteilung ein Beamter beteiligt werden, der mit dem zu beurteilenden Beamten um dieselbe Beförderungsstelle konkurriert? mehr

Beamtenrecht – Dienstliche Beurteilung – Schlechtere Beurteilungsnote im Anschluss an eine Beförderung?

Beamtenrecht – Dienstliche Beurteilung – Schlechtere Beurteilungsnote im Anschluss an eine Beförderung?

Wird ein Beamter während eines Beurteilungszeitraums befördert, kann dies bei der nachfolgenden Beurteilung zu einem Notenabschlag gegenüber der Vorbeurteilung führen. Dies ist für Betroffene nicht… mehr