SächsVwVG,SN - Sächsisches Verwaltungsvollstreckungsgesetz

Verwaltungsvollstreckungsgesetz für den Freistaat Sachsen (SächsVwVG)
Landesrecht Sachsen
Titel: Verwaltungsvollstreckungsgesetz für den Freistaat Sachsen (SächsVwVG)
Normgeber: Sachsen
Amtliche Abkürzung: SächsVwVG
Referenz: 210-1

In der Fassung der Bekanntmachung vom 10. September 2003 (SächsGVBl. S. 614, 913)

Zuletzt geändert durch Gesetz vom 6. Oktober 2013 (SächsGVBl. S. 802)

Inhaltsübersicht§§
  
Erster Teil 
Allgemeine Vorschriften 
  
Geltungsbereich1
Allgemeine Voraussetzungen der Verwaltungsvollstreckung2
Einstellung und Beschränkung der Vollstreckung2a
Vollstreckungsschuldner3
Vollstreckungsbehörden, Vollstreckungshilfe4
Vollstreckungsauftrag5
Betreten und Durchsuchen6
Widerstand gegen Vollstreckungshandlungen7
Zuziehung von Zeugen8
Vollstreckung zur Nachtzeit und an Sonn- und Feiertagen9
Niederschrift10
Wegfall der aufschiebenden Wirkung11
  
Zweiter Teil 
Vollstreckung von Leistungsbescheiden 
  
Art und Umfang der Vollstreckung12
Fälligkeit, Mahnung13
Beitreibung durch Vollstreckung in bewegliche Sachen14
Beitreibung durch Vollstreckung in sonstige Vermögensgegenstände15
Sonstige Vorschriften für die Beitreibung16
Vermögensauskunft17
Beitreibung gegen juristische Personen des öffentlichen Rechts18
  
Dritter Teil 
Vollstreckung sonstiger Verwaltungsakte 
  
1. Abschnitt 
Allgemeine Vorschriften 
  
Zwangsmittel19
Androhung20
Vollstreckung bei Gefahr im Verzug21
  
2. Abschnitt 
Die einzelnen Zwangsmittel 
  
Zwangsgeld22
Zwangshaft23
Ersatzvornahme24
Fiktion der Abgabe einer Erklärung24a
Unmittelbarer Zwang25
Zwangsräumung26
Wegnahme27
  
Vierter Teil 
Schlussvorschriften 
  
Einschränkung von Grundrechten28
Übergangsregelungen29
(In-Kraft-Treten)30

Diese Artikel im Bereich Staat und Verwaltung könnten Sie interessieren

Konkurrentenklage - Deutsche Telekom AG – Beförderungsrunde 2016 – Mittlerer Dienst

Konkurrentenklage - Deutsche Telekom AG – Beförderungsrunde 2016 – Mittlerer Dienst

Das Verwaltungsgericht Hannover hat sich in einem Beschluss vom 19.01.2017 zu den Anforderungen an die dienstlichen Beurteilungen geäußert, die als Grundlage einer Auswahlentscheidung im… mehr

Beamtenrecht – Dienstliche Beurteilungen und Beförderung – Darf ein potenzieller Beförderungskonkurrent einen Beurteilungsbeitrag erstellen?

Beamtenrecht – Dienstliche Beurteilungen und Beförderung – Darf ein potenzieller Beförderungskonkurrent einen Beurteilungsbeitrag erstellen?

Darf an der Erstellung einer dienstlichen Beurteilung ein Beamter beteiligt werden, der mit dem zu beurteilenden Beamten um dieselbe Beförderungsstelle konkurriert? mehr

Beamtenrecht – Dienstliche Beurteilung – Schlechtere Beurteilungsnote im Anschluss an eine Beförderung?

Beamtenrecht – Dienstliche Beurteilung – Schlechtere Beurteilungsnote im Anschluss an eine Beförderung?

Wird ein Beamter während eines Beurteilungszeitraums befördert, kann dies bei der nachfolgenden Beurteilung zu einem Notenabschlag gegenüber der Vorbeurteilung führen. Dies ist für Betroffene nicht… mehr