SächsJagdG,SN - Sächsisches Jagdgesetz

Jagdgesetz für den Freistaat Sachsen (Sächsisches Jagdgesetz - SächsJagdG)
Landesrecht Sachsen
Titel: Jagdgesetz für den Freistaat Sachsen (Sächsisches Jagdgesetz - SächsJagdG)
Normgeber: Sachsen
Amtliche Abkürzung: SächsJagdG
Gliederungs-Nr.: 651-4
Normtyp: Gesetz

Vom 8. Juni 2012 (SächsGVBl. S. 308) (1)

Inhaltsübersicht §§
  
Abschnitt 1  
Allgemeine Vorschriften  
  
Jagdausübung und Jagdausübungsrecht
(zu § 1 Bundesjagdgesetz)
1
Aufgefundenes Wild und Unfallwild
(zu §§ 1 und 36 Abs. 2 Nr. 2 Bundesjagdgesetz)
2
Artenschutzrecht, Aneignungsrecht und Wildmonitoring
(zu §§ 1, 22a und 36 Abs. 2 Nr. 2 Bundesjagdgesetz)
3
  
Abschnitt 2  
Jagdbezirke und Hegegemeinschaften  
  
Feststellung der Jagdbezirke
(zu § 4 Bundesjagdgesetz)
4
Abrundung und Gestaltung der Jagdbezirke
(zu § 5 Bundesjagdgesetz)
5
Entschädigung bei Angliederung von Grundstücken
(zu § 5 Bundesjagdgesetz)
6
Befriedete Bezirke
(zu § 6 Bundesjagdgesetz)
7
Jagdausübung im befriedeten Bezirk
(zu § 6 Bundesjagdgesetz)
8
Eigenjagdbezirke
(zu § 7 Bundesjagdgesetz)
9
Besondere Jagdbezirke
(zu § 7 Bundesjagdgesetz)
10
Gemeinschaftliche Jagdbezirke und Jagdgenossenschaft
(zu §§ 8 und 9 Bundesjagdgesetz)
11
Hegegemeinschaften
(zu § 10a Bundesjagdgesetz)
12
  
Abschnitt 3  
Beteiligung Dritter an der Ausübung des Jagdrechts  
  
Jagdpacht und Jagdpächter
(zu §§ 11 und 12 Bundesjagdgesetz)
13
Jagdpachtverträge
(zu §§ 11, 13 und 13a Bundesjagdgesetz)
14
Jagdgast, Jagderlaubnis und angestellter Jäger15
  
Abschnitt 4  
Jagdschein  
Jagdschein, Jägerprüfung und Falknerprüfung
(zu §§ 15 und 16 Bundesjagdgesetz)
16
Jagdabgabe
(zu § 15 Bundesjagdgesetz)
17
  
Abschnitt 5  
Besondere Rechte und Pflichten bei der Jagdausübung und zum Schutz des Wildes  
  
Sachliche Verbote
(zu § 19 Bundesjagdgesetz)
18
Beunruhigen von Wild und Störung der Jagdausübung
(zu § 19a Bundesjagdgesetz)
19
Schutzgebiete
(zu § 20 Bundesjagdgesetz)
20
Abschussplan und Abschusskontrolle
(zu §§ 21 und 22a Bundesjagdgesetz)
21
Ausnahmen von Jagd- und Schonzeiten
(zu § 22 Bundesjagdgesetz)
22
Wildfolge
(zu § 22a Bundesjagdgesetz)
23
Verwendung von Jagdhunden
(zu § 22a Bundesjagdgesetz)
24
Jägernotweg25
Jagdeinrichtungen26
  
Abschnitt 6  
Jagdschutz  
  
Inhalt des Jagdschutzes
(zu § 23 Bundesjagdgesetz)
27
Jagdschutzberechtigte
(zu § 25 Bundesjagdgesetz)
28
  
Abschnitt 7  
Wild- und Jagdschaden  
  
Ansiedeln und Aussetzen von Wild
(zu § 28 Bundesjagdgesetz)
29
Ablenkfütterung
(zu § 28 Bundesjagdgesetz)
30
Erstattungsausschluss, Ersatz weiterer Wildschäden, Jagdschaden und Geltendmachung des Schadens
(zu §§ 29, 31, 33 und 34 Bundesjagdgesetz)
31
  
Abschnitt 8  
Jagdverwaltung  
  
Jagdbehörden32
Sachliche und örtliche Zuständigkeit und Befugnisse33
Jagdbeiräte
(zu § 37 Bundesjagdgesetz)
34
  
Abschnitt 9  
Ermächtigungen, Entschädigung  
  
Rechtsverordnungen35
Entschädigung36
  
Abschnitt 10  
Ordnungswidrigkeiten  
  
Ordnungswidrigkeiten, Einziehung und Verbot der Jagdausübung
(zu §§ 40, 41a und 42 Bundesjagdgesetz)
37
Sachliche Zuständigkeit bei Ordnungswidrigkeiten38
  
Abschnitt 11  
Schlussvorschriften  
  
Übergangsvorschriften39
(1) Red. Anm.:

Artikel 1 des Gesetzes zur Neuregelung des Jagdrechts im Freistaat Sachsen vom 8. Juni 2012 (SächsGVBl. S. 308)

Zitierungen dieses Dokuments

Diese Artikel im Bereich Staat und Verwaltung könnten Sie interessieren

Konkurrentenklage - Deutsche Telekom AG – Beförderungsrunde 2016 – Mittlerer Dienst

Konkurrentenklage - Deutsche Telekom AG – Beförderungsrunde 2016 – Mittlerer Dienst

Das Verwaltungsgericht Hannover hat sich in einem Beschluss vom 19.01.2017 zu den Anforderungen an die dienstlichen Beurteilungen geäußert, die als Grundlage einer Auswahlentscheidung im… mehr

Beamtenrecht – Dienstliche Beurteilungen und Beförderung – Darf ein potenzieller Beförderungskonkurrent einen Beurteilungsbeitrag erstellen?

Beamtenrecht – Dienstliche Beurteilungen und Beförderung – Darf ein potenzieller Beförderungskonkurrent einen Beurteilungsbeitrag erstellen?

Darf an der Erstellung einer dienstlichen Beurteilung ein Beamter beteiligt werden, der mit dem zu beurteilenden Beamten um dieselbe Beförderungsstelle konkurriert? mehr

Beamtenrecht – Dienstliche Beurteilung – Schlechtere Beurteilungsnote im Anschluss an eine Beförderung?

Beamtenrecht – Dienstliche Beurteilung – Schlechtere Beurteilungsnote im Anschluss an eine Beförderung?

Wird ein Beamter während eines Beurteilungszeitraums befördert, kann dies bei der nachfolgenden Beurteilung zu einem Notenabschlag gegenüber der Vorbeurteilung führen. Dies ist für Betroffene nicht… mehr