PUDLV - Post-UniversaldienstleistungsV

Post-Universaldienstleistungsverordnung (PUDLV)
Bundesrecht
Titel: Post-Universaldienstleistungsverordnung (PUDLV)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: PUDLV
Gliederungs-Nr.: 900-14-2
Normtyp: Rechtsverordnung
(1)

Vom 15. Dezember 1999 (BGBl. I S. 2418)

Zuletzt geändert durch Artikel 3 Abs. 26 des Gesetzes vom 7. Juli 2005 (BGBl. I S. 1970)

Auf Grund des § 11 Abs. 2 des Postgesetzes vom 22. Dezember 1997 (BGBl. I S. 3294) verordnet die Bundesregierung unter Wahrung der Rechte des Bundestages:

Redaktionelle Inhaltsübersicht§§
  
Universaldienst1
Qualitätsmerkmale der Briefbeförderung2
Qualitätsmerkmale der Paketbeförderung3
Qualitätsmerkmale der Beförderung von Zeitungen und Zeitschriften4
Bürgereingabe5
Entgelte6
In-Kraft-Treten7
(1) Amtl. Anm.:

Diese Verordnung dient der Umsetzung der Richtlinie 97/67/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 15. Dezember 1997 (ABl. EG 1998 Nr. L 15 S. 14).

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Die Deutsche Post und Informationsmaterial der NPD

Die Deutsche Post und Informationsmaterial der NPD

Ein Urteil, das bei den meisten auf Unverständnis treffen wird. Infolge einer Niederlage vor Gericht, muss die Deutsche Post im Raum Leipzig eine NPD-Zeitschrift ausliefern. Geklagt hatte die… mehr