§ 5 NSchG, Gliederung des Schulwesens

§ 5 NSchG
Niedersächsisches Schulgesetz (NSchG)
Landesrecht Niedersachsen

Erster Teil – Allgemeine Vorschriften

Titel: Niedersächsisches Schulgesetz (NSchG)
Normgeber: Niedersachsen
Amtliche Abkürzung: NSchG
Gliederungs-Nr.: 22410010000000
Normtyp: Gesetz

(1) Das Schulwesen gliedert sich in Schulformen und in Schulbereiche.

(2) Schulformen sind:

  1. 1.

    als allgemein bildende Schulen:

    1. a)

      die Grundschule,

    2. b)

      die Hauptschule,

    3. c)

      die Realschule,

    4. d)

      die Oberschule,

    5. e)

      das Gymnasium,

    6. f)

      die Gesamtschule,

    7. g)

      das Abendgymnasium,

    8. h)

      das Kolleg,

    9. i)

      die Förderschule,

  2. 2.

    als berufsbildende Schulen:

    1. a)

      die Berufsschule,

    2. b)

      die Berufseinstiegsschule,

    3. c)

      die Berufsfachschule,

    4. d)

      die Fachoberschule,

    5. e)

      die Berufsoberschule,

    6. f)

      das Berufliche Gymnasium,

    7. g)

      die Fachschule.

(3) Schulbereiche sind:

  1. 1.

    der Primarbereich; er umfasst die 1. bis 4. Schuljahrgänge,

  2. 2.

    der Sekundarbereich I; er umfasst die 5. bis 10. Schuljahrgänge der allgemein bildenden Schulen,

  3. 3.

    der Sekundarbereich II; er umfasst

    1. a)

      die 11. bis 13. Schuljahrgänge des Gymnasiums, der Gesamtschule und der Förderschule,

    2. b)

      das Abendgymnasium und das Kolleg sowie

    3. c)

      die berufsbildenden Schulen.

Diese Artikel im Bereich Schule und Hochschule könnten Sie interessieren

Zur Rechtmäßigkeit des Schulausschlusses eines 12-jährigen Realschülers wegen sexueller Belästigung einer Mitschülerin

Zur Rechtmäßigkeit des Schulausschlusses eines 12-jährigen Realschülers wegen sexueller Belästigung einer Mitschülerin

Fehlverhalten des Schülers nahm im Verlaufe von zwei Jahren immer gravierendere Formen an. mehr

Schwerbehinderung soziale Anpassungsschwierigkeiten

Schwerbehinderung soziale Anpassungsschwierigkeiten

LSG Berlin-Brandenburg Urt. v. 16.1.14, L 13 SB 131/12 mehr