LPlG,ST - Landesplanungsgesetz

Landesplanungsgesetz des Landes Sachsen-Anhalt (LPlG)
Landesrecht Sachsen-Anhalt
Titel: Landesplanungsgesetz des Landes Sachsen-Anhalt (LPlG)
Normgeber: Sachsen-Anhalt
Amtliche Abkürzung: LPlG
Referenz: 230.6

Vom 28. April 1998 (GVBl. LSA S. 255)

Außer Kraft am 1. Juli 2015 durch § 27 Satz 2 des Gesetzes vom 23. April 2015 (GVBl. LSA S. 170)

Inhaltsübersicht (1)§§
  
Teil 1 
Allgemeine Vorschriften 
  
Aufgabe der Landesplanung1
Nachhaltige Raumentwicklung2
Allgemeine Grundsätze der Raumordnung zur Landesentwicklung2a
Zentrale Orte2b
  
Teil 2 
Raumordnungspläne 
  
Allgemeine Vorschriften über Raumordnungspläne3
Umweltbericht3a
Anhörungsverfahren3b
Inhalt des Landesentwicklungsplans4
Aufstellung des Landesentwicklungsplans5
Inhalt der Regionalen Entwicklungspläne6
Aufstellung der Regionalen Entwicklungspläne7
Regionale Teilgebietsentwicklungspläne8
Planerhaltung9
Zielabweichungsverfahren10
Untersagung raumordnungswidriger Planungen und Maßnahmen11
Verwirklichung der Raumordnungspläne12
  
Teil 3 
Sicherung der Raumordnung 
  
Landesplanerische Abstimmung raumbedeutsamer Planungen und Maßnahmen13
Raumordnungskataster14
Raumordnungsverfahren15
  
Teil 4 
Organisation der Landes- und Regionalplanung 
  
Landesplanungsbehörden16
Regionale Planungsgemeinschaft17
Regionalversammlung18
Verbandsvorsitz18a
  
Teil 5 
Raumbeobachtung 
  
Raumbeobachtung19
  
Teil 6 
Überleitungs- und Schlussvorschriften 
  
Übergangsvorschriften20
In-Kraft-Treten, Außer-Kraft-Treten21
(1) Red. Anm.:
Die Inhaltsübersicht wurde redaktionell angepasst.

Zitierungen dieses Dokuments

Rechtswörterbuch

Diese Artikel im Bereich Bauen und Immobilien könnten Sie interessieren

Zur Frage, wer die Unterhaltskosten einer an der Spree gelegenen Ufermauer zu tragen hat

Zur Frage, wer die Unterhaltskosten einer an der Spree gelegenen Ufermauer zu tragen hat

BGH: Jedem Grundstückseigentümer gehört derjenige Teil einer Grenzeinrichtung, der sich auf seinem Grundstück befindet mehr

Immobilienerwerb durch mehrere Personen

Immobilienerwerb durch mehrere Personen

Immobilien werden häufig von mehreren Personen gemeinsam erworben, sei es von verheirateten oder unverheirateten Paaren oder von anderen Personengruppen. Den Immobilienkäufern stehen dabei… mehr

Sie haben Mängel? Dann müssen Sie abnehmen!

Sie haben Mängel? Dann müssen Sie abnehmen!

Der Bausenat des BGH entscheidet über Mängelansprüche vor Abnahme mehr