LBWG,BW - Landesbankgesetz

Gesetz über die Landesbank Baden-Württemberg (Landesbankgesetz - LBWG)
Landesrecht Baden-Württemberg
Titel: Gesetz über die Landesbank Baden-Württemberg (Landesbankgesetz - LBWG)
Normgeber: Baden-Württemberg
Amtliche Abkürzung: LBWG
Gliederungs-Nr.: 766
Normtyp: Gesetz

Vom 11. November 1998 (GBl. S. 589)

Zuletzt geändert durch Artikel 4 des Gesetzes vom 19. Dezember 2013 (GBl. S. 491)

Redaktionelle Inhaltsübersicht§§
  
Errichtung und Rechtsstellung1
Aufgaben2
Satzung3
Träger und Haftung4
Stammkapital5
Organe6
Grundsätze der Geschäftsführung7
Hauptversammlung8
Aufsichtsrat9
Beschäftigtenvertreter im Aufsichtsrat10
Aufgaben des Aufsichtsrats11
Vorstand12
Aufgaben des Vorstands13
Beiräte14
Siegelführung15
Öffentliche Bekanntmachungen16
Kraftloserklärung von Sparurkunden17
Aufsicht18
Neubildung von Hauptversammlung und Aufsichtsrat19
Zusatzversorgungskasse20
(weggefallen)21
(weggefallen)22
(weggefallen)23
Änderung des Sparkassengesetzes24
Änderung des Gesetzes zur Änderung des Sparkassengesetzes25
Änderung der Sparkassengeschäftsverordnung26
Änderung der Sparkassenwahlordnung27
Änderung der Landeshaushaltsordnung28
Änderung der Gemeindeordnung29
Änderung des Landesgleichberechtigungsgesetzes30
Änderung des Gesetzes über den Kommunalen Versorgungsverband Baden-Württemberg31
Aufhebung von Rechtsvorschriften32
Rückkehr zum einheitlichen Verordnungsrang33
In-Kraft-Treten34

Diese Artikel im Bereich Kredit und Bankgeschäfte könnten Sie interessieren

Widerruf von Immobiliendarlehen der ING-DiBa häufig möglich

Widerruf von Immobiliendarlehen der ING-DiBa häufig möglich

Immobiliendarlehen, die ab Mitte 2010 geschlossen wurden, lassen sich auch heute häufig noch widerrufen. Möglich ist der Widerruf bei fehlerhaften Widerrufsbelehrungen durch die Banken oder… mehr

Kündigung von Bausparverträgen mit fragwürdiger Begründung

Kündigung von Bausparverträgen mit fragwürdiger Begründung

„Bausparer, deren Bausparvertrag gekündigt wurde, sollten unbedingt auf die Begründung für die Kündigung achten. Denn nicht jede Kündigung ist wirksam“, sagt Rechtsanwalt Markus Jansen, Fachanwalt… mehr

Widerruf auch 12 Jahre nach Vertragsabschluss gegen Wiesbadener Volksbank durchgesetzt

Widerruf auch 12 Jahre nach Vertragsabschluss gegen Wiesbadener Volksbank durchgesetzt

Selbst wenn der Vertragsabschluss schon mehr als 12 Jahre zurückliegt, lässt sich der Widerruf eines Verbraucherdarlehens noch durchsetzen. mehr