§ 85 HSG, Aufgaben des Aufsichtsrats

§ 85 HSG
Gesetz über die Hochschulen und das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (Hochschulgesetz - HSG)
Landesrecht Schleswig-Holstein

Abschnitt 9 – Klinikum

Titel: Gesetz über die Hochschulen und das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (Hochschulgesetz - HSG)
Normgeber: Schleswig-Holstein
Amtliche Abkürzung: HSG
Gliederungs-Nr.: 221-24
Normtyp: Gesetz

(1) Der Aufsichtsrat überwacht die Geschäfte des Vorstands. Er entscheidet über die grundlegenden Ziele und in den grundsätzlichen Angelegenheiten des Klinikums.

(2) Zu den Aufgaben des Aufsichtsrats gehören insbesondere:

  1. 1.

    Entscheidung über die Struktur- und Entwicklungsplanung des Klinikums,

  2. 2.

    Erlass und Änderung der Satzung nach § 44 Landesverwaltungsgesetz (Hauptsatzung) im Benehmen mit den Hochschulen und dem Medizin-Ausschuss,

  3. 3.

    Bestellung sowie Abberufung der Mitglieder des Vorstands nach § 88 Absatz 1,

  4. 4.

    Beschlussfassung über den Wirtschaftsplan,

  5. 5.

    Zustimmung zu außergewöhnlichen, über den Rahmen des laufenden Geschäftsbetriebes hinausgehenden Rechtsgeschäften, Maßnahmen und Regelungen,

  6. 6.

    Festlegung von Wertgrenzen für die Aufnahme von Krediten und die Zustimmung zur Aufnahme von Krediten oberhalb der Wertgrenzen,

  7. 7.

    Entscheidung über die Gründung, den Erwerb oder die Veräußerung von Beteiligungen,

  8. 8.

    Bestellung der Abschlussprüferin oder des Abschlussprüfers,

  9. 9.

    Feststellung des Jahresabschlusses und Beschlussfassung über die Gewinnverwendung und den Verlustausgleich,

  10. 10.

    Entlastung des Vorstands,

  11. 11.

    Erlass und Änderung der Satzung nach § 89 Absatz 1 Satz 2,

  12. 12.

    Entscheidung über einen Widerspruch des kaufmännischen Vorstands nach § 88 Absatz 4,

  13. 13.

    Entscheidung über die Grundsätze für die Verträge mit Abteilungsdirektorinnen oder Abteilungsdirektoren in der Krankenversorgung nach § 90 Absatz 5.

Diese Artikel im Bereich Schule und Hochschule könnten Sie interessieren

Zur Rechtmäßigkeit des Schulausschlusses eines 12-jährigen Realschülers wegen sexueller Belästigung einer Mitschülerin

Zur Rechtmäßigkeit des Schulausschlusses eines 12-jährigen Realschülers wegen sexueller Belästigung einer Mitschülerin

Fehlverhalten des Schülers nahm im Verlaufe von zwei Jahren immer gravierendere Formen an. mehr

Schwerbehinderung soziale Anpassungsschwierigkeiten

Schwerbehinderung soziale Anpassungsschwierigkeiten

LSG Berlin-Brandenburg Urt. v. 16.1.14, L 13 SB 131/12 mehr