HmbLVO,HH - Hamburgische Laufbahnverordnung

Verordnung über die Laufbahnen der hamburgischen Beamtinnen und Beamten (HmbLVO)
Landesrecht Hamburg
Titel: Verordnung über die Laufbahnen der hamburgischen Beamtinnen und Beamten (HmbLVO)
Normgeber: Hamburg
Amtliche Abkürzung: HmbLVO
Gliederungs-Nr.: 2030-1-1
Normtyp: Rechtsverordnung

Vom 22. Dezember 2009 (HmbGVBl. S. 511)

Geändert durch Artikel 2 der Verordnung vom 19. Januar 2016 (HmbGVBl. S. 39) (1)

Auf Grund von § 25 des Hamburgischen Beamtengesetzes (HmbBG) vom 15. Dezember 2009 (HmbGVBl. S. 405) wird verordnet:

Inhaltsübersicht §§
  
Erster Teil  
Allgemeine Vorschriften  
  
Geltungsbereich1
Grundsätze2
Ordnung der Laufbahnen3
  
Zweiter Teil  
Befähigungserwerb und berufliche Entwicklung  
  
Befähigung, Erwerb der Befähigung4
Probezeit5
Beförderung6
Laufbahnwechsel7
Aufstieg8
Nachteilsausgleich9
  
Dritter Teil  
Berufszugang  
  
Bildungsvoraussetzungen10
Vorbereitungsdienst und Laufbahnprüfung11
Vorbereitungsdienst und Laufbahnprüfung in der Laufbahngruppe 112
Vorbereitungsdienst und Laufbahnprüfung in der Laufbahngruppe 213
Berufs- oder Hochschulausbildung und hauptberufliche Tätigkeit14
Unmittelbar für die Laufbahn qualifizierender Bildungs- oder Studiengang15
  
Vierter Teil  
Ausnahmen  
  
Ausnahmen der obersten Dienstbehörde16
  
Fünfter Teil  
Schlussbestimmungen  
  
Überleitung der Beamtinnen und Beamten in die neuen Laufbahnen17
Übergangsbestimmungen für Aufstieg und Vorbereitungsdienst18
Fortgeltung von Vorschriften19
Inkrafttreten20
  
Anlagen  
  
Überleitungsübersicht Anlage
(1) Red. Anm.:

Gemäß Artikel 3 der Verordnung vom 19. Januar 2016 (HmbGVBl. S. 39) dient die Verordnung der Umsetzung der Richtlinie 2005/36/EG

Diese Artikel im Bereich Arbeit und Betrieb könnten Sie interessieren

Vorsicht bei Nachbelehrungen durch Lebensversicherungsgesellschaften

Vorsicht bei Nachbelehrungen durch Lebensversicherungsgesellschaften

Für Lebensversicherer, die bei Abschluss des Versicherungsvertrages keine ordnungsgemäße Widerspruchs- oder Widerrufsbelehrung vorgenommen haben, besteht die Möglichkeit, eine sogenannte… mehr

Arbeitsrecht Bonn: Kündigung wegen Nebenjob möglich? Landesarbeitsgericht Köln # aktuell

Arbeitsrecht Bonn: Kündigung wegen Nebenjob möglich?  Landesarbeitsgericht Köln # aktuell

Wer kurz vor Ende seines Arbeitsverhältnisses auf einem Jobportal als Freiberufler gelistet ist, darf nicht wegen Konkurrenztätigkeit gekündigt werden. Es gehe lediglich um die Vorbereitung der… mehr

Mitspracherecht des Betriebsrates in sozialen Netzwerken

Mitspracherecht des Betriebsrates in sozialen Netzwerken

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat in einer Entscheidung vom 13.12.2016 jüngst dem Betriebsrat eines Unternehmens ein Beteiligungsrecht auch dann zugesprochen, wenn es um den Auftritt des… mehr