§ 166 HGB, Rechte des Kommanditisten

§ 166 HGB
Handelsgesetzbuch
Bundesrecht

Zweites Buch – Handelsgesellschaften und stille Gesellschaft → Zweiter Abschnitt – Kommanditgesellschaft

Titel: Handelsgesetzbuch
Normgeber: Bund
Redaktionelle Abkürzung: HGB
Gliederungs-Nr.: 4100-1
Normtyp: Gesetz

(1) Der Kommanditist ist berechtigt, die abschriftliche Mitteilung des Jahresabschlusses zu verlangen und dessen Richtigkeit unter Einsicht der Bücher und Papiere zu prüfen.

(2) Die in § 118 dem von der Geschäftsführung ausgeschlossenen Gesellschafter eingeräumten weiteren Rechte stehen dem Kommanditisten nicht zu.

(3) Auf Antrag eines Kommanditisten kann das Gericht, wenn wichtige Gründe vorliegen, die Mitteilung einer Bilanz und eines Jahresabschlusses oder sonstiger Aufklärungen sowie die Vorlegung der Bücher und Papiere jederzeit anordnen.

Zu § 166: Geändert durch G vom 19. 12. 1985 (BGBl I S. 2355).

Zitierungen dieses Dokuments

Urteile

Diese Artikel könnten Sie interessieren

König & Cie. Schiffahrts Investment I – Insolvenzverfahren eröffnet.

König & Cie. Schiffahrts Investment I – Insolvenzverfahren eröffnet.

Für die Anleger des Schiffsfonds König & Cie. Schiffahrts Investment I steht nun fest, dass auf sie ein Insolvenzverfahren zukommt. Das Amtsgericht Hamburg hat der Prüfung, ob ein Insolvenzgrund… mehr

POC Proven Oil Canada fordert Geld von den Kommanditisten zurück

POC Proven Oil Canada fordert Geld von den Kommanditisten zurück

Mit undurchsichtiger Begründung fordert die POC Verwaltungs GmbH von den Anlegern der POC Eins GmbH & C. KG, der POC Zwei GmbH & Co. KG, POC Growth GmbH & Co. KG, der POC Growth 2. GmbH… mehr

Gesellschaftsrecht: "Informationsrecht des Kommanditisten nach § 166 HGB"

Gesellschaftsrecht: "Informationsrecht des Kommanditisten nach § 166 HGB"

Personengesellschaftsrecht: Außerordentliches Informationsrecht des Kommanditisten einer Publikums-KG, § 166 Abs. 3 HGBBeschluss des OLG München vom 07.04.2009 (AZ.: 31 Wx 95/08):„Das…

 mehr