GleibWV - Gleichstellungsbeauftragtenwahlverordnung

Verordnung über die Wahl der Gleichstellungsbeauftragten und ihrer Stellvertreterinnen in Dienststellen des Bundes (Gleichstellungsbeauftragtenwahlverordnung - GleibWV)
Bundesrecht
Titel: Verordnung über die Wahl der Gleichstellungsbeauftragten und ihrer Stellvertreterinnen in Dienststellen des Bundes (Gleichstellungsbeauftragtenwahlverordnung - GleibWV)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: GleibWV
Gliederungs-Nr.: 205-3-1
Normtyp: Rechtsverordnung

Vom 17. Dezember 2015 (BGBl. I S. 2274) (1)

Inhaltsübersicht §§
  
Abschnitt 1  
Allgemeine Bestimmungen  
  
Wahlrechtsgrundsätze1
Wahlberechtigung2
Wählbarkeit3
Fristen für die Wahl4
Formen der Stimmabgabe5
  
Abschnitt 2  
Vorbereitung der Wahl  
  
Pflichten der Dienststelle6
Wahlvorstand7
Bekanntgabe der Wählerinnenliste8
Einspruch gegen die Wählerinnenliste9
Wahlausschreiben10
Bewerbung11
Nachfrist für Bewerbungen12
Bekanntgabe der Bewerbungen13
Form und Inhalt der Stimmzettel14
  
Abschnitt 3  
Durchführung der Wahl  
  
Ausübung des Wahlrechts15
Stimmabgabe im Wahlraum16
Briefwahl17
Behandlung der Briefwahlstimmen18
Elektronische Wahl19
Stimmenauszählung, Feststellung des Wahlergebnisses20
Benachrichtigung der Bewerberinnen21
Annahme der Wahl22
Bekanntgabe der Gewählten und Bestellung23
Aufbewahrung der Wahlunterlagen24
Auflösung des Wahlvorstandes25
  
Abschnitt 4  
Sonderregelungen, Übergangsbestimmungen  
  
Sonderregelungen für den Bundesnachrichtendienst26
Übergangsbestimmungen27
(1) Red. Anm.:

Artikel 1 der Verordnung zur Durchführung des Bundesgleichstellungsgesetzes und des Bundesgremienbesetzungsgesetzes vom 17. Dezember 2015 (BGBl. I S. 2274)

Diese Artikel im Bereich Arbeit und Betrieb könnten Sie interessieren

Vorsicht bei Nachbelehrungen durch Lebensversicherungsgesellschaften

Vorsicht bei Nachbelehrungen durch Lebensversicherungsgesellschaften

Für Lebensversicherer, die bei Abschluss des Versicherungsvertrages keine ordnungsgemäße Widerspruchs- oder Widerrufsbelehrung vorgenommen haben, besteht die Möglichkeit, eine sogenannte… mehr

Arbeitsrecht Bonn: Kündigung wegen Nebenjob möglich? Landesarbeitsgericht Köln # aktuell

Arbeitsrecht Bonn: Kündigung wegen Nebenjob möglich?  Landesarbeitsgericht Köln # aktuell

Wer kurz vor Ende seines Arbeitsverhältnisses auf einem Jobportal als Freiberufler gelistet ist, darf nicht wegen Konkurrenztätigkeit gekündigt werden. Es gehe lediglich um die Vorbereitung der… mehr

Mitspracherecht des Betriebsrates in sozialen Netzwerken

Mitspracherecht des Betriebsrates in sozialen Netzwerken

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat in einer Entscheidung vom 13.12.2016 jüngst dem Betriebsrat eines Unternehmens ein Beteiligungsrecht auch dann zugesprochen, wenn es um den Auftritt des… mehr