Anlage 1 GBmaschV, Anlage zur Verordnung über das maschinell geführte Grundbuch

Anlage 1 GBmaschV
Verordnung über das maschinell geführte Grundbuch
Landesrecht Berlin
Titel: Verordnung über das maschinell geführte Grundbuch
Normgeber: Berlin
Redaktionelle Abkürzung: GBmaschV,BE
Referenz: 301-19
Abschnitt: Anhangteil
 

In folgender Reihenfolge, von der aus organisatorischen Gründen abgewichen werden kann, findet die Anlegung des maschinell geführten Grundbuchs für die bei den bisherigen Grundbuchämtern geführten Grundbücher statt:

  1. 1.
    Amtsgericht Tempelhof-Kreuzberg,
  2. 2.
    Amtsgericht Schöneberg (Dienststelle Lichterfelde),
  3. 3.
    Amtsgericht Lichtenberg,
  4. 4.
    Amtsgericht Tiergarten,
  5. 5.
    Amtsgericht Spandau,
  6. 6.
    Amtsgericht Charlottenburg,
  7. 7.
    Amtsgericht Hohenschönhausen,
  8. 8.
    Amtsgericht Pankow/Weißensee,
  9. 9.
    Amtsgericht Köpenick,
  10. 10.
    Amtsgericht Wedding,
  11. 11.
    Amtsgericht Neukölln,
  12. 12.
    Amtsgericht Mitte, hier: Grundbuchbezirk Friedrichshain,
  13. 13.
    Amtsgericht Mitte, hier: Grundbuchbezirke Mitte und Prenzlauer Berg.

Diese Artikel im Bereich Zivilrecht, Prozess und Zwangsvollstreckung könnten Sie interessieren

Eine mangelhafte Permanent-Make-Up-Behandlung kann Schmerzensgeldanspruch begründen

Eine mangelhafte Permanent-Make-Up-Behandlung kann Schmerzensgeldanspruch begründen

AG München: Behandlung nicht fachgerecht erfolgt. mehr

Concept 1 – Insolvenzverwalter verklagt Anleger

Concept 1 – Insolvenzverwalter verklagt Anleger

CLLB Rechtsanwälte prüfen Ansprüche des Insolvenzverwalters über das Vermögen des Herrn Jens Blaume als Inhaber der Firma Concept 1 gegen Anleger. mehr

Kostenerstattung bei LASIK statt Brille

Kostenerstattung bei LASIK statt Brille

– CLLB sieht gute Erfolgsaussichten für Durchsetzung von Kostenerstattungsansprüchen gegenüber Privaten Krankenversicherungen mehr