DSO-LT,SH - Datenschutzordnung-Landtag

Datenschutzordnung des Schleswig-Holsteinischen Landtages
Landesrecht Schleswig-Holstein
Titel: Datenschutzordnung des Schleswig-Holsteinischen Landtages
Normgeber: Schleswig-Holstein
Redaktionelle Abkürzung: DSO-LT,SH
Referenz: 1101-7-2

Vom 3. September 1998 (GVOBl. Schl.-H. S. 322) (1)

Zuletzt geändert durch Beschluss vom 12. Dezember 2014 (GVOBl. Schl.-H. 2015 S. 36)

(1) Red. Anm.:

Datenschutzordung des Schleswig-Holsteinischen Landtages

Vom 27. April 2013 (GVOBl. Schl.-H S. 219)

  1. 1.

    Der Landtag gibt sich gemäß § 3 Abs. 4 Landesdatenschutzgesetz (LDSG) die Datenschutzordnung vom 3. September 1998 (GVOBl. Schl-H. S. 322), zuletzt geändert am 9. Mai 2003 (GVOBl. Schl.-H. S. 282) *).

  2. 2.

    Die Datenschutzordnung tritt am Tag nach ihrer Verkündung in Kraft.

*)

GS Schl.-H. II, Gl.Nr. 1101-7-2

Redaktionelle Inhaltsübersicht§§
  
Geltungsbereich1
Zulässigkeit der Datenverarbeitung2
Erhebung, Speicherung und Nutzung3
Übermittlung4
Veröffentlichung5
Parlamentsinformations- und -dokumentationssystem6
Auskunft7
Richtigstellung und Berichtigung8
Verschwiegenheitspflicht9
Durchführung des Datenschutzes, Verfahrensverzeichnis10
Technische und organisatorische Maßnahmen11
Datenschutzgremium12
Aufgaben des Datenschutzgremiums13

Diese Artikel im Bereich Internet, IT und Telekommunikation könnten Sie interessieren

Phishing - Betrüger geben sich als Amazon oder PayPal aus

Phishing - Betrüger geben sich als Amazon oder PayPal aus

Seit einiger Zeit geben sich Betrüger in einer Phishing Mal als PayPal oder Amazon aus. Sie erwähnen dabei die EU-Datenschutz Verordnung. Kunden von PayPal oder Amazon sollten achtsam sein und genau… mehr

Nur Polizei ist Polizei

Nur Polizei ist Polizei

Umstrittene "Polizei-Seite" verweist heute auf Dating-Portal mit pornografischen Inhalten. mehr

Verfassungsschutz-Anwälte drohen Kommunisten mit Haft

Verfassungsschutz-Anwälte drohen Kommunisten mit Haft

Auf der Homepage der KPD ist ein Hilfeaufruf eines Kommunisten veröffentlicht, dem Anwälte im Auftrag des Bundesamtes für Verfassungsschutz mit Haft drohen. Grund sollen Veröffentlichungen über einen… mehr